30.01.11 12:11 Uhr
 31
 

Eisschnelllauf: Sieg für Stefan Groothuis aus den Niederlanden in Moskau

Der Berliner Samuel Schwarzer läuft seiner Form, nach seinem ersten Weltcupsieg vor sechs Wochen, weiter nach.

Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Moskau konnte er über 1000 Meter in 1:10,36 Minuten nur Rang zwölf erreichen.

Erster wurde Stefan Groothuis (Niederlande/1:08,82), zweiter Denny Morrison (Kanada/1:09,57) und auf den dritten Platz kam Mikael Flygind-Larsen (Norwegen/1:09, 65). Es fehlten die besten Asiatischen Läufer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, Moskau, Weltcup, Eisschnelllauf
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Niederlande: Frauenfußballnationalteam hat nun Löwin auf Wappen
Radsport: Ex-Profi Michael Rasmussen glaubt an umfassendes Doping bei Tour de France

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 12:11 Uhr von ringella
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt, wann die deutschen Eisschnellläufer wieder dauerhaft an die Weltspitze anschließen können.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?