30.01.11 10:11 Uhr
 3.221
 

Microsoft: Neue kritische Windows-Sicherheitslücke entdeckt

Microsoft empfiehlt momentan allen Windows-Nutzern die Installation eines Tools. Dieses soll eine schwere neue Sicherheitslücke bei der Verarbeitung bestimmter Websites beheben. Diese allerdings kann nur bei Verwendung des Internet Explorers ausgenutzt werden.

Die Sicherheitslücke entsteht durch eine fehlerhafte Behandlung des MHTML-Protokolls. Diese erlaubt durch Nutzung bösartiger Skripts unter Anderem das Mitlesen sensibler Daten. Nutzer von anderen Browsern sind aber nicht betroffen.

Ein direktes Update hat Microsoft bis jetzt noch nicht. Die Entwickler beim Software-Konzern arbeiten aber zurzeit an einem Patch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Sicherheit, Windows, Sicherheitslücke
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 10:34 Uhr von datenfehler
 
+3 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.01.2011 12:20 Uhr von hibjoe
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Das Tool kenn ich Es heißt Mozilla Firefox und der Bug wurde direkt nach der Windows-Installation von mir gefixt.
Kommentar ansehen
30.01.2011 13:05 Uhr von kingoftf
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Was: für ein Glück, dass ich seit 6 Jahren Windowsfreie Zone habe.
Kommentar ansehen
30.01.2011 17:53 Uhr von Schmuggle
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Für ein derart verbreitetes/n Betriebssystem/Browser hat sich im beheben von Fehlern und schließen von Lücken, seitens Microsoft eine Menge getan!
Es wird schneller reagiert als früher und meiner Auffassung nach versucht, transparenter zu sein!
Ich kann mich noch an ganze andere Zeit erinnern!
Kommentar ansehen
30.01.2011 18:06 Uhr von tsuyo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Internet Explorerer ist immernoch mit dem System verknüpft.
Ein einfaches Installieren von Firefox wird daran auch nichts ändern. Man kann immernoch bestimmten Schadcode auf dem PC ausführen.
Kommentar ansehen
31.01.2011 07:17 Uhr von iPaauL
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nein, bitte nicht, shortnews wird von MS finanziert!

Ich glaub jetzt weiß ich warum hier so viele RTL spezifischen News gepostet werden, gehört ja quasi auch zu ms.
Kommentar ansehen
31.01.2011 08:21 Uhr von DerMaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man beim IE eine Sicherheitslücke stopft ist das, als würde man einen Pfahl in den Boden hauen und sagen: "So, hier kommt keiner mehr durch!"
Kommentar ansehen
31.01.2011 10:03 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Albern: Von kritischer Sicherheitslücke in Windows reden, aber der INetExp ist betroffen...
Super... Ich nutze auch nur noch alternative Browser, aber deswegen von Windows Lücke zu sprechen find ich dann schon echt dreist...
Kommentar ansehen
31.01.2011 17:29 Uhr von hibjoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre auch falsch zu sagen das Windows generell schlecht ist. Im Gegenteil. Ich bin mit Win 7 sehr zufrieden. Jedoch der IE war meines Erachtens schon immer Müll.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?