30.01.11 09:52 Uhr
 150
 

Zugunglück in Sachsen-Anhalt

20 Schwerverletzte bei Zugunglück in Sachsen-Anhalt.

Bei einem schweren Zugunglück in Sachsen-Anhalt sind am späten Samstagabend mindestens 20 Menschen schwer verletzt worden.

In Hordorf bei Oschersleben sind nach Polizeiangaben ein Güter- und ein Nahverkehrszug des HarzElbeExpress (HEX) zusammengestoßen. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.


WebReporter: menk1987
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Zugunglück
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
München/ Urteil: Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 21:57 Uhr von Vitus121
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unten: unten......................

[ nachträglich editiert von Vitus121 ]
Kommentar ansehen
30.01.2011 21:57 Uhr von Vitus121
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist so: Mein vater arbeitet bei verkehrsbetriebe.
Der zugführer von verkehrsbetriebe hat wahrscheinlich ein Signal übersehehen und wow das ist kein leichter job bei der kälte auf einer log zu sitzen und meistens ist man auch übermüdet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?