30.01.11 09:29 Uhr
 3.270
 

Viele Anleger zogen ihr Geld aus Gold- und Silber-Fonds zurück

Im vergangenen Jahr gab es einen Edelmetall-Boom (ShortNews berichtete mehrfach). Doch seit Beginn des neuen Jahres ist es mit dem Höhenflug der Gold- und Silberpreise vorbei.

Zuletzt musste der größte Gold-Fonds der Erde, SPDR, den höchsten Tagesabfluss in der Geschichte hinnehmen.

Seit Anfang des Jahres hat der Goldpreis um etwa 100 US-Dollar bzw. sieben Prozent nachgegeben. Beim Silber fielen die Verluste mit rund 13 Prozent noch wesentlich höher aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Geld, Börse, Gold, Silber, Anleger, Fonds, Rendite
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
Hotelbuchungsportal Booking.com wurden alle Aktivitäten in der Türkei untersagt
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 10:13 Uhr von readerlol
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
wir deutsche: sitzen ja quasi drauf, siehe lausitz, nix mehr wert der rotz...
Kommentar ansehen
30.01.2011 10:17 Uhr von CrazyTitan
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
wer zu zeiten der: ölkrise gold gekauft hat, hat auch noch beim heutigen goldpreis erhebliche verluste zubeklagen wenn man die inflation mit einrechnet. ich persönlich investiere nicht in gold oder silber.
Kommentar ansehen
30.01.2011 10:47 Uhr von Podeda
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
ich: Inverstiere in Schapps, de gibts immer 45 %
Kommentar ansehen
30.01.2011 16:15 Uhr von Delios
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@globi: zu deinem ersten Absatz: Wie kommst du auf diese These? Die Banken die am meisten im Zusammenhang mit den Lehman-Zertifikaten in den Medien waren hatten Namen wie Citibank und Sparkasse!!

dein 2. Absatz: Genau wie alle Anleger (auch institutionelle) verfolgt die deutsche Bank eine bestimmte Anlagestrategie. Und wenn ein einzelner Analyst dieser Bank eine Meinung zu einem einzigen Anlageprodukt hat, muss die Bank Ihre Moneten nich komplett da reinstecken. Risikostreuung ist dir ein Begriff?

und Absatz 3. Woher willst du wissen dass die deutsche Bank nicht bereits in Gold investiert hat?

Wenn du schon solche Behauptungen ablässt solltest du sie wenigstens mal irgendwie belegen!!
Kommentar ansehen
30.01.2011 21:48 Uhr von cyrus2k1