30.01.11 09:24 Uhr
 144
 

Herford: Vorstand der Kreissynode tritt nach Schwarzgeldaffäre zurück (Update)

Mitte Januar berichtete ShortNews über die Schwarzgeldaffäre der evangelischen Kreissynode in Herford. 50 Millionen Euro waren in einer Art "schwarzer Kasse" aufgetaucht. Nun hat der Vorstand die Konsequenzen gezogen. Fast alle Vorstandsmitglieder traten von ihren Ämtern zurück.

Lediglich der amtierende Superintendent Michael Krause soll im Vorstand verbleiben. Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Kirche davon aus, dass sich aus dieser bis Anfang des Jahres nicht bekannten Rücklage niemand bedient habe.

Trotz der zwischenzeitlichen Erklärungsversuche hat die Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. Auch die Kirchenleitung kündigte interne Maßnahmen an. Die Verantwortlichen befürchten einen Verlust an Glaubwürdigkeit. Der Jahresetat des Kirchenkreises beläuft sich 15,8 Millionen Euro.


WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Kirche, Vorstand, Kasse, Herford
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2011 16:56 Uhr von DeeRow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ok, ich gebs zu: ICH habe die Millionen gespendet. Überweist sie zurück und ich machs nie mehr.
Kommentar ansehen
02.02.2011 09:25 Uhr von DEMOSH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz normal: schwarze kassen die kirchen sind dabei.

schwarze kassen bei den kirchen sind ganz normal.
kirchen werden nicht kontrolliert.
bezahlen keine steuern.
milliaden euros auf tausenden geheimen konten.
sogar noch das nazigold.
früher haben beide großkirchen altenheimbewohner abgezockt um die nazirattenlinie zu finanzieren.
sind leider heute auch nicht besser.
aberglauben bringt milliaden euro.
kein geld für kondome.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?