29.01.11 20:29 Uhr
 362
 

Wuppertal: 2.500 Menschen protestieren gegen NPD-Veranstaltung

In Wuppertal (Nordrhein-Westfalen) hatte die rechtsextreme NPD eine Demonstration angemeldet.

Der Verein "Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz" hatte zu einer Gegenveranstaltung aufgerufen.

Insgesamt kamen etwa 2.500 Menschen am heutigen Samstag zu einer entsprechenden Demonstration zusammen. Unter anderem nahmen Bundestagsabgeordnete, Kommunalpolitiker, sowie Guntram Schneider (SPD), der Landesintegrationsminister von NRW, daran teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, NPD, Demonstration, Wuppertal, Veranstaltung
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2011 21:33 Uhr von tehace
 
+12 | -18
 
ANZEIGEN
also: also ich fand es schrecklich einzukaufen heute :p kein bus fuhr wegen den dummen glatzen ~~ sogar mc donalds wurde abgesperrt :(
Kommentar ansehen
29.01.2011 21:45 Uhr von Copykill*
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Dann lasst sie doch Demonstrieren ! Also die Gegendemo finde gut.

Aber man sollte niemanden daran hindern seine Meinung zu sagen, und auch jeder hat das Recht zu Demonstrieren.

Wichtig ist, das nicht gegen geltende Gesetze verstoßen wird.

Aber in diesem Land sind Meinungsfreiheit und Demonstrationsrecht nur gern gesehen, solange man die Meinung der Mehrheit vertritt.
Kommentar ansehen
29.01.2011 21:54 Uhr von Hanno63
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn da nur ein paar "Rechte" maschieren ,..ist ja kaum Polizei notwendig, denn "die" maschieren ja nur zur Werbung für "ihre Sache" und sind friedlich , denn sie wollen ja Wähler.
Die Probleme kommen immer nur durch agressive Angriffe und Gewalt der "Autonomen" und der "AntiFa", wo oft "studentisch" organisiert quer durch Deutschland Strassen-Terroristen anreisen, also immer dorthin reisen wo es Randale und Feuer-Fanale mit lebensgefährlichen Aktionen, möglichst im Umkreis der "Rechten"-Gruppierungen gibt,
Die sich dann semiprofessionell äusserst provozierend bemerkbar machen, um Menschen in Panik und Angst zu versetzen . Oft sogar hunderte Meter vom eigentlichen Aktionsort werden dann Autos angesteckt und wie in Hamburg ja 2 x passiert auch Baby´s fast verbrannt wegen dieser immer lebensgefährlich agierenden linken Spinner .

Und deswegen muss immer die Polizei für Schadensbegrenzung und um die Demo-Freiheit zu gewährleisten , in grösseren Einheiten auftreten, auch um mit der Feuerwehr ,..den grössten Schaden durch linke Frust-Aktionen, zu mindern ,denn solche Hass-Aktionen passieren dann oft erst Stunden später nach der Demo in Fussgängerzonen, Einkaufsstrassen und sogar Kultstrassen mit Gastronomie draussen.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
29.01.2011 22:14 Uhr von NetReport2000
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Ihr dreckigen Faschisten??? Ist eine pauschlierende Beleidigungen
a) anderer im Thread kommentierender User oder
b) von Minderheiten ( Faschisten)
Solcherart gezielte Stimmungsmache in Kommentaren verstößt gegen die Regeln und kann Deinen Account kosten.

*war das jetzt Ironie*

[ nachträglich editiert von NetReport2000 ]
Kommentar ansehen
30.01.2011 16:40 Uhr von Hanno63
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@franz.g ..du beleidigst gerade fast 80% der Leute: ,...,. welche hier eindeutig Abstand nehmen von "Rechts" + "Links" ..und akzeptieren :
dass "hier" und in ganz Deutschland , "ganz demokratisch" , also wirklich auch "Jeder",...
das Recht hat "seine" Meinung zu sagen.
Das heisst auch , dass man auf dieses "geliebte" Land auch kritische Feststellungen und Bemerkungen machen sollte , machen muss oder kann , weil alles andere Lüge ist.

Also kann man auch sagen , dass einiges aus "rechten Kreisen" ,....a.u.c.h...."jedem anderen" Deutschen (mit oder ohne Migrationshintergrund) an dem Gedankengut des gesammten Volkes , uns alle stolz machen kann, denn es ist nie alles "nur" schlecht was Andere denken. Dazu muss Niemand auch nur eine Sekunde "rechts" denken oder handeln ,oder überhaupt etwas "mit Sowas" zutun haben.

Im Gegensatz dazu sind z.B. (Beispiel !!!) gerade die Autonomen und AntiFa zu grossen Teilen von :
""Randale-Spezialisten mit Gefahr für die Bevölkerung "",
unterwegs , quer durch Deutschland , nur um irgendwo link und "links" fleissig "mitmachen" zu können , wo man gerade Randale machen kann und da "kann" es auch "Rechts"-widrig gegen "Rechts" , mit ganz "linker" angeblichen "Rechts-Gewalt" , allerdings für Alle lebensgefährlich zugehen und "das" fast immern genau da sehr häufig , wo gerade Leute ihre Ruhe haben möchten vor den bösen Erlebnissen des Nachmittags ,weit weg aber endlich mal gemütlich, so nach der stundenlangen Demo.
Damit dürfen dann auch total uninteressierte nämlich friedliebende , "normale" Menschen teilnehmen an der Angst vor "Links".!!

Also nicht Jeder der eine ehrliche Meinung und ehrliche Kritik von sich gibt, ist "deshalb" schon automatisch "rechts" .
Es sollte schon möglich sein alles neutral und "richtig" zu beurtelen , denn sonst wäre es ja ein "Denkverbot".!!
.
Kommentar ansehen
30.01.2011 22:28 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Aber lustig ist das schon, wenn eine "Initiative für Demokratie und Toleranz" die Demokratie mit Füßen tritt und intolerant auf Andersdenkende einwirkt :)

Wenn man sowas liest scheint es als ob die rote SA marschiert.
Kommentar ansehen
14.02.2011 23:38 Uhr von Vandemar
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Parolen der "Patrioten" auf dieser Demo:

"Linkes Gezeter - Neun Millimeter"

"Der Führer der in Walhalla ist, liebt die Treue der jungen Soldaten"

"Haut den Linken die Schädeldecke ein"

"Es kommt der Tag, wo wir wieder Tag für Tag durch jede deutsche Stadt marschieren werden"

(aha, "wieder" .... das übrigens von einem NPD-Funktionär)

"Gegen linken Terror hilf nur noch stärkerer rechter Terror"

"...dann kommen wir einfach mal unangemeldet vorbei und dann stecken wir diesen Idioten ihre roten Fahnen in den Arsch" (auch das von einem NPD-Funktionär)

"Stadt, Justiz und Polizei seien hiermit noch einmal ausdrücklich gewarnt: ...Bevor wir anfangen, Deutschlands Straßen zu säubern, werden wir erst in den Behörden und Büros dieses Staates aufräumen." (welch Wunder, ... von einem NPD-Funktionär)

...aber die sind ja alle so friedlich .....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?