29.01.11 20:17 Uhr
 125
 

Russland: Die Staatsduma stimmt der grundlegenden Reform der Miliz zu

Die russische Staatsduma hat jetzt das Gesetz "Über die Polizei" beschlossen, das eine grundlegende Reform der Miliz einleitet.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Landes wurde der Gesetzentwurf der Öffentlichkeit in seiner unvollendeten Form im Internet vorgelegt, um die etwaige Vorschläge, Kritik und Korrekturen aus dem Volk zu sammeln.

Das neue Gesetz sieht eine massive Reduzierung des Zuständigkeitsbereichs der Miliz vor. Auch der Personalbestand soll im Laufe des Jahres um 20 Prozent reduzieren werden. Alle Mitarbeiter des Innenministeriums wurden bereits entlassen und müssen sich nun einer Eignungsprüfung unterziehen.


WebReporter: irving
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Russland, Reform, Miliz
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2011 20:17 Uhr von irving
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das fast schon lustig - vor allem deshalb, weil die Korruption in der russischen Miliz geradezu legendär ist. Und jetzt sollen sie Eignungsprüfungen ablegen...na ja, wer glaubts.
Kommentar ansehen
29.01.2011 22:48 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autorenkommentar: Wie hätte man es denn sonst machen sollen?
Hätten sie das nicht getan, hiesse der Kommentar: "Nie tut mal einer was gegen die Korruption!"
Nun wird etwas getan und das sogar mit Beteiligung der Bevölkerung, schon wird das wieder schlecht gemacht, siehe dein Kommentar. Irgendwo muss doch mal angefangen werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?