29.01.11 20:01 Uhr
 320
 

Kurt Beck soll sich in Immobilienprojekt eingemischt haben

Das Schlosshotel in Bad Bergzabern in der Südpfalz könnte für den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) zum Bumerang werden. Nach und nach werden immer mehr Details bekannt. Das ursprünglich mit 3,1 Millionen Euro kalkulierte Projekt kostet inzwischen sieben Millionen Euro.

Nun hat der "Spiegel" einen weiteren Vorwurf öffentlich gemacht. Beck soll im September 2008 in einem Brief "Druck" gemacht haben. In einem Brief hatte die Staatskanzlei des Regierungschef eine schnelle Realisierung des Hotelprojekts gefordert, gegen die Bedenken von Denkmalschützern.

Beck hatte zuvor stets betont, keinen Einfluss auf das Projekt und die Genehmigungsprozesse genommen zu haben. Investor des Hotelprojekts ist ein Investor aus Worms, "ein Wormser Parteifreund von Beck", wie der "Spiegel" schrieb.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rheinnachrichten
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Vorwurf, Immobilie, Kurt Beck
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2011 20:15 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auch dort: herrscht der Klüngel...wie überall in der Politik.
Kommentar ansehen
30.01.2011 00:52 Uhr von Nafferyllt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So einen verpennerten und völlig: unrasierten Arsch sollte man eh gleich versenken...Im Marianengraben.
Das Ding ist ja öffentliche Umweltverschmutzung.

Leider wie die meisten "Politiker"
Diese sollten in einem Hochtemperatur-Kraftwerk verbrannt werden, dann gibts noch mal nen paar Kilowattstunden.
Niemand braucht auf diesem Planeten eine "Regierung",egal, wo.

[ nachträglich editiert von Nafferyllt ]
Kommentar ansehen
30.01.2011 00:55 Uhr von pLu3schba3R
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie sitzen zu lange auf ihren Posten ... mir fällt in Deutschland nichts mehr zu soetwas ein ...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?