29.01.11 18:27 Uhr
 151
 

Fußball: FC Bayern München gewinnt mit 3:1 gegen Werder Bremen

Bereits zum dritten Mal in Folge gewann der FC Bayern München im Bremer Weserstadion. Die anfangs überraschend starken Bremer gingen in der 47. Minute durch Per Mertesacker in Führung.

Das Spiel kippte durch ein Eigentor von Per Mertesacker. Danach drehten die Bayern auf und gewannen am Schluss mit 3:1.

Der FC Bayern München klettert durch den 3:1-Sieg bei Werder Bremen auf Rang drei in der Tabelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kreiszeitung
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, FC Bayern München, SV Werder Bremen
Quelle: www.kreiszeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2011 21:31 Uhr von Reape®
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
ob das: schirigespann wohl jetzt alle einen neuen bmw bekommen haben??
Kommentar ansehen
29.01.2011 22:39 Uhr von anderschd
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Über Werder: muß man sich wundern. Top Stürmer lässt man gehen und Oberpfeifen wie Frings dürfen nach wie vor frei herumlaufen.
Und danach sich vor Reporter aufbauen und wieder alles dem Schiri zuschieben. Ganz schwach Hr. Frings ganz schwach.

reape FCB fährt Audi

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
30.01.2011 02:55 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
was war denn an dem Schirigespann so schlecht?

Ach ne, der nichtgegebene Elfer, als Gustavo der Ball erst an den Oberschenkel und dann an die Hand sprang?

Die Bremer sollten wissen, was man unter unbeabsichtigtem Handspiel versteht. Ansonsten hilft erstmal ein Blick in die Regeln.

Schaaf musste sich ja während des Spiels schon die Abseits-Regel vom 4. Unparteiischen erklären lassen....
Kommentar ansehen
30.01.2011 16:30 Uhr von ZeldaWisdom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu den Handspielen Man kann über den (möglichen) nicht gegebenen Elfmeter streiten. Nur direkt danach (im Gegenangriff) wird Bargfrede der Ball aus knapp 1m an den Arm geschossen - das pfeift er. Wenn Herr Kinnhöfer so kleinlich pfeift, DANN muss er auch den Elfmeter geben, nur hat er seine eigene Linie dadurch verlassen.

Und zu Silvestre...naja...er grätscht da in Müller rein und mir kann keiner erzählen, dass das Handspiel absichtlich war. Gut, er hat es gepfiffen, damit muss (und kann ich) auch leben, aber wenn er diese Handspiele pfeift, dann muss er konsequenterweise auch den Elfmeter geben.
Kommentar ansehen
31.01.2011 09:27 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Letzten Endes muss man festhalten: dass die Bremer stark begonnen haben, dann aber nachgelassen haben und das Spiel aus der Hand gegeben haben.

Der Schiri lag nicht permanent richtig, aber er hat auf beiden Seiten Fehler gemacht von daher kann sich niemand wirklich beschweren.

Aber was wäre Werder Bremen, wenn sie nicht benachteiligt, verpfiffen oder sonstwas werden. Werder Bremen spielt ja nie schlecht, nicht wahr Herr Frings, Herr Allofs und Herr Schaaf

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?