29.01.11 16:27 Uhr
 284
 

Josef Ackermann wird seinen Vertrag bei der Deutschen Bank nicht verlängern

Nachdem Ackermanns Vertrag seitens der Deutschen Bank bis 2013 zwecks fehlendem Nachfolger verlängert wurde, hat dieser nun Stellung zu seinem Vertragsauslauf genommen. Mit den Worten "Es ist keine Lösung, immer wieder zu verlängern, bis man vom Stuhl fällt" hat Ackermann seinen Abschied angekündigt.

Als potenzielle Nachfolger werden unter anderem der Investmentbanker Anshu Jain und der Risikovorstand Hugo Bänziger gehandelt.

Branchenintern wird aber davon ausgegangen, dass Ackermann bereits zum Jahr 2012 ausscheiden könnte, wenn er sein angestrebtes Ziel des Rekordgewinnes von zehn Milliarden für die Deutsche Bank 2011 erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vertrag, Deutsche Bank, Nachfolger, Verlängerung, Josef Ackermann
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kapitalerhöhung und Konzernumbau: Deutsche Bank benötigt acht Milliarden Euro
Bilanz 2016: Deutsche Bank meldet Verlust von 1,4 Milliarden Euro
Faule Hypothekenpapiere: Deutsche Bank muss 7,2 Milliarden Dollar zahlen