28.01.11 17:45 Uhr
 329
 

Oldenburg: Mann soll orientierungslos durch kalte Nacht geirrt und erfroren sein

In Oldenburg ist am Montag der Leichnam eines 53 Jahre alten Mannes gefunden worden. Der Mann soll möglicherweise, laut einer Mitteilung der Polizei vom heutigen Freitag, erfroren sein.

Bei der Person handelte es sich um einen alleinstehenden Mann, der allem Anschein nach wohl ohne Orientierung durch die kalte Sonntagnacht geirrt war. Die Ermittlungsbeamten hatten zudem auch noch nahe der Leiche einen Bund mit Schlüsseln gefunden.

Den Ermittlern ist es etwas später anhand der Schlüssel gelungen, die Wohnung des Mannes zu finden. Die Polizeibehörde geht davon aus, dass es sich bei dem Tod des Mannes um einen Unglücksfall handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Nacht, Todesfall, Oldenburg, Erfrierung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN