28.01.11 17:41 Uhr
 10.097
 

Passau: Während einer Kontrolle ruft Lkw-Fahrer seinen Chef an und kündigt

Am heutigen Freitag hatte in der Nähe von Passau ein Lkw-Fahrer von seinem Job die Nase voll, nachdem die Polizei ihn anhielt, weil er auf der A3 falsch überholte.

Während der Kontrolle rief der 32-Jährige in seiner Firma an und kündigte. Danach warf er die Fahrzeugschlüssel in das Fahrerhaus und ließ die Papiere einfach bei den Beamten.

Der Mann verließ den Ort des Geschehens in Richtung des nächsten Bahnhofs. Allerdings kehrte er später wieder mit einem Kollegen zurück, der das Fahrzeug übernahm. Beide setzten die Fahrt fort. Ob der Mann dann noch seine Kündigung aufrecht erhielt, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Chef, Fahrer, Kontrolle, Kündigung, Lkw, Passau
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 17:48 Uhr von LesPaul
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Super. Also ganz im ernst, lustig liest sichs, der Hintergrund ist sicher für den Tucker nicht besonders lustig, aber:



Ist das tatsächlich ne News wert?
Kommentar ansehen
28.01.2011 18:23 Uhr von Till8871
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2011 19:49 Uhr von topreporter
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht?
Ist ja wohl hundertmal interessanter, als irgendwelche Nachrichten über selbstverliebte Tussen im Dschungelcamp.
Kommentar ansehen
28.01.2011 20:08 Uhr von KellerW2
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Lkw-Fahrer seinen Chef an und kündigt: habe früher Akkord gearbeitet am Band kann nicht mehr weil mein Kreuz kaputt ist (zwei Operationen ) und Stress .

Der LKW-Fahrer hat recht die Leute haben ein Scheiß Leben
mit einem Bein im Knast mit dem anderen auf dem Gaspedal weil die wo das Disponieren keine Ahnung haben und jedem Preis-Druck Nachgeben sie können keine Pause einhalten weil die Parkplätze alle Überfüllt sind und schon auf der Autobahn stehen und die Polizei sie weiterzuschicken (dann Ruft der Kunde noch an wo wo ist meine Wahre ) Das LKW-Fahren ist Schlimmer wie Akkord Arbeiten wenn der LKW-Fahrer Fehlermacht gibt es meistens Tote und Verletzte.
Kommentar ansehen
28.01.2011 20:33 Uhr von The_Outlaw
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Till8871: ´´für mich sieht das eher nach einer kurzschlussreaktion aus, aber auch sowas will überlegt sein´´

Das war durchaus eine Kurzschlussreaktion, aber:

Eine ´´gut überlegte Kurzschlussreaktion´´ gibt es nicht, das ist ein Paradoxon allererster Güte.
Kommentar ansehen
28.01.2011 23:16 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie wärs mit einer Gewerkschaft für LKW-Fahrer? Scheint es ja nicht zu geben.
Und sogar die Lokführer sind in Gewerkschaften organisiert, und die müssen nicht mal die Spur halten können ;)
Kommentar ansehen
29.01.2011 00:14 Uhr von Mario1985
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Till8871: Verträge gerade Arbeitsverträge bedürfen keinerlei Form.... Also dementsprechend auch die KÜndigung von diesen Verträgen nicht.... Man sollte dennoch schriftlich kündigen um etwas in der Hand zu haben....
Kommentar ansehen
29.01.2011 01:06 Uhr von fraro
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Wer: so impulsiv reagiert, gehört auch besser nicht auf die Strasse.

Sollte jeder, nachdem er bei einem Verkehrsverstoss ertappt wird, seinen Führerschein der Polizei überlassen, würde es vermutlich auf unseren Strassen wieder mehr Spass machen;-)
Kommentar ansehen
29.01.2011 10:05 Uhr von spitFire*
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Zeus: Du hast ja anscheinend den vollen Durchblick was? Keine Ahnung haben aber die Fresse aufmachen und deine S***** aus dem Kopf lassen. Was bringt es denn den ganzen Fahren bei Verdi zu sein? Gar nix, weil ganze 95% der Speditionen NICHT Tarifgebundene Firmen sind! Und Speditionen werden bei Verdi mit den Postdienstleistern unter einen Hut gesteckt. Hoff lieber mal darauf das du NIE vor einem LKW fährst dessen Fahrer grade am Steuer "tot umgefallen" ist.
Kommentar ansehen
29.01.2011 11:25 Uhr von Leeson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm: in erster Linie ist er selber schuld, was überholt er auch unrechtmäßig!
Überholt hat er sicher nur weil er Termindruck hatte, und dann kann man es wiederum verstehen :)

Mir gehen die LKW auch auf die Nerven... kurz vor einer Abfahrt fangen die immer an zu überholen oder lassen kaum Lücken um abzufahren.

Aber ohne LKW würde es keine Waren in den Läden geben!!!
Kommentar ansehen
29.01.2011 13:30 Uhr von sünder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange: die Trucker nicht in der Lage sind, sich zu organisieren, wird sich garnichts ändern. Die Amis sind zwar nicht immer ein gutes Beispiel, aber die Trucker Gewerkschaft dort hat wirklich viel bewegt.
Kommentar ansehen
30.01.2011 10:03 Uhr von lk2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück für den Mann! § 623 BGB:
"Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung oder Auflösungsvertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; die elektronische Form ist ausgeschlossen."
Kommentar ansehen
31.01.2011 11:59 Uhr von Alfonso50
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Während einer Kontrolle ruft Lkw-Fahrer seinen Che: Ja solche Fahrer braucht das Land.... der würde bei mir nicht mehr fahren. Ich bin seit über 30 Jahren unterwegs und habe auch diverse Kontrollen hinter mir, wo ich alles hinwerfen könnte..

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?