28.01.11 17:17 Uhr
 343
 

Keine Krebsgefahr bei Brustvergrößerung mit Eigenfett

Eine neue Übersichtsarbeit aus den USA hat sämtliche Daten der 2.000 publizierten Frauen, deren Brüste mit Eigenfett vergrößert worden waren, untersucht und ist zum Schluss gekommen, dass die Brustvergrößerung mit Eigenfett keinerlei Risiko für die Entstehung von Brustkrebs darstellt.

Die Datenlage dazu war kontrovers. Während die klinischen Studien bislang keinerlei Hinweise für Brustkrebsentstehung lieferten, deuteten einige Laborstudien auf ein leicht erhöhtes Risiko. Wie sich aus der neuen Studie ergibt, ist dies wohl auf die künstlichen Laborbedingungen zurückzuführen.

Die Studie untersuchte besonders Frauen, deren Brüste nach Brustkrebs mit Eigenfett wieder hergestellt wurden. Weder fand man eine Förderung des Krebswachstums, noch eine vermehrte Metastasierung. Damit kann wohl endgültig Entwarnung für die Brustvergrößerung mit Eigenfett gegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Krebs, Brust, Fett, Brustvergrößerung
Quelle: blog.swissestetix.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die