28.01.11 17:03 Uhr
 1.544
 

iPhone 4 sticht BlackBerry im Test aus - Vormarsch im Business-Bereich?

Die Abteilung "Deutsche Bank Equity Research", zuständig für Marktforschung, Brokerage und Analysen, hat diverse Smartphones auf ihre Tauglichkeit als Diensttelefon getestet. Dabei konnte sich Apples iPhone 4 letztendlich durchsetzen.

Hauptkonkurrent war RIMs BlackBerry-Familie, die als Business-Smartphones bislang weitaus etablierter ist als Apples Konkurrenzprodukt. Das iPhone verdankt seinen großen Erfolg eher dem Consumer-Bereich, während es im Business-Sektor eher ein Schattendasein fristet.

Dies könnte sich nun, da mit der Deutschen Bank ein äußerst renommiertes Unternehmen auf das iPhone 4 setzt, schlagartig wandeln. Denn neben seinen klassischen Stärken Workflow und Benutzerfreundlichkeit, hat sich das iPhone 4 im Test auch im Schlüsselkriterium Datensicherheit durchsetzen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Test, iPhone, Business, Vormarsch, iPhone 4, BlackBerry
Quelle: www.appleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 17:03 Uhr von JonnyKnock
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich glaube, das iPhone ist grundsätzlich eher als Consumer-Produkt positioniert worden als als Business-Gerät. Dass nun ein solches Signal von einem Unternehmen wie der Deutschen Bank kommt, könnte tatsächlich den Business-Stein für das iPhone ins Rollen bringen. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung. Vor allem darauf, ob Apple das iPhone 5 zum Beispiel auch etwas mehr in Richtung Business-Smartphone positionieren wird.
Kommentar ansehen
28.01.2011 17:41 Uhr von Inspiron
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
das ist: doch ein Scherz. Ich hab beides schon gehabt und es gibt kein bessere Diensthandy als ein Blackberry. Allein die Email-Anbindung und die vollwertige Tastatur reichen da schon als Kriterium aus. Das war wohl eher der test : Was für tolle Apps kann ich auf meinem Firmentelefon nutzen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 17:50 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ja Inspiron wer denkst du hat den Marktforschern wohl den Auftrag gegeben.

-.- wirklich billig und das traurige ist dass es menschen gibt die drauf reinfallen.

es gibt n unterschied zwischen Tests und Marktforschung,

in der Marktforschung wird man bezahlt etwas herrauszufinden....

indem sinne will man sich immer als besser präsentieren, keine marktforschung die an die öffentlichkeit gelangt würde jemals aussagen dass das produkt und die firma die die angestellt hat schlechter ist als alle andere.

was da wirklich raus gekommen ist weiß nur Iphone, und wenn man bei der Marktforschungsanalyse die DeutscheBank fragt die wahrscheinlich alle Iphones gesponsert bekommen hat oder halt den applefanboy von neben an sagt der natürlich aus dass es besser ist als ?!?! was für ne beere?!? ;O..

unabhängig ist heutzutage wohl niemand mehr ^^ man selbst auch nicht xD...

aber man ist noch die person der man am meisten vertrauen kann. ich habs Iphone auch shcon in der hand gehalten und muss halt sagen dass meine freundin n 2 jahre alten blacky hat und das dem IPhone in sachen Buisness um nichts nachsteht

zwar sind die apps schon richtig lustig und nüztlich aber seit dem sind auch 2 Jahre vergangen und Blackberry hat jetzt sicher auch neue Smartphones mit dem nötigsten im Store ^^.

aber ich finde jeder sollte halt das handy kaufen dass ihn glücklich macht und wenns n IPhone ist dann soll mans sich auch kaufen :) denn am ende ist das wichtigste immer dass man zufrieden ist^^ und das sind die Iphone user ja anscheinend

;) jeden anderen nervts halt nur dass sies aufgrund von peniskomplexen dann immer so darstellen wollen als hätten sie ahnung von IT und hätten sich das IPhone geholt weils eben mit abstand das beste handy sei :D
Kommentar ansehen
28.01.2011 22:52 Uhr von shathh
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
War abzusehen dass jetzt auch die Deutsche Bank plötzlich als "Fanboy" tituliert wird.

Das ist wohl das Allheilmittel im heiligen Kampf gegen Apple.

Das iPhone hat sehr wohl einige Punkte, die es auch im Business-Bereich deutlich attraktiver machen als ein Blackberry.
Zum Beispiel sind keine BB-Enterprise-Server notwendig, sodass die Smartphones direkt an den Exchange angebunden werden können.
Kommentar ansehen
29.01.2011 06:30 Uhr von andreaskrieck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Naja ohne jetzt ne Grundsatzdiskussion anfeuern zu wollen: was die Bedienung angeht ist doch das iPhone nun wirklich intuitiver. Emails zu verfassen ist dort ungleich einfacher als über die Minitastatur eines BB. Abgesehen von manchmal unlogischen Tastenkombinationen auf einem Blackberry. Sicher sind Sicherheit und Funktionalität wichtige Kriterien welche für das BB sprechen, aber gerade Bedienfreundlichkeit sollte besonders im Job wichtig sein. Und da hat das iPhone meines Erachtens schlichtweg die Nase vorn. Sind wir doch mal ehrlich, Ohne die Einführung des iPhones im Jahre 2007 würden die Hersteller doch jetzt noch mit umfangreichen Tastaturblöcken protzen.

[ nachträglich editiert von andreaskrieck ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?