28.01.11 13:03 Uhr
 11.082
 

Deutschland: Goldader in der Lausitz entdeckt

Bei Probebohrungen für ein Kupferbergwerk in der Lausitz haben Forscher ein riesiges Goldvorkommen entdeckt. Es werden etwa 15 Tonnen Gold im Wert von acht bis neun Milliarden Euro vermutet.

In dem vorhandenen Kupfererz sollen sich etwa 20 Prozent Gold, Silber und andere Mineralien befinden. Im Jahr 2012 soll mit dem Bau des Bergwerks begonnen werden. Etwa 700 Millionen Euro will ein Konzern investieren und 1.000 Arbeitsplätze schaffen.

Ab dem Jahr 2017 soll das Erz aus über 1.000 Metern gefördert werden. Es soll anschließend zu 1,5 Millionen Tonnen Kupfermetall verarbeitet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterAK
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Entdeckung, Gold, Kupfer, Lausitz
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 13:12 Uhr von SystemSlave
 
+71 | -7
 
ANZEIGEN
Warum fördert es ein konzern und nicht Deutschland: um somit mal selber mehr davon zu Profitieren, als nur eine Lizenz zu verschenken.

Somit könnte man mal die Deutschen Goldvorräte (die in der ganzen Welt verteielt sind, nur Gott weiß warum) bei uns auffüllen um bei eine Wirklichen kriese auch was in der Hand zu haben ausser nur Bedrucktes Papier woran man glaubt.
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:41 Uhr von Aril
 
+90 | -1
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: Weil wir eine Regierung aus Unternehmensvertretern haben.
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:55 Uhr von schnapsman
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:59 Uhr von Inc.
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin echt nicht für den Kommunismus, aber hier in Deutschland solte einfach nicht alles in private Hände fallen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:00 Uhr von just.mic
 
+18 | -24
 
ANZEIGEN
Na dann: können sie ja schonmal einen kleinen Teil des Solidaritätszuschlags zurückzahlen...
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:07 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Cool: dann können wir damit ja die Schulden der andern EU Länder gleicht mitbezahlen und noch mehr Geld in der Welt rumschleudern!
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:07 Uhr von Amir786
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@ Aril: Bisher hat noch niemand den Lobbyismus so schon ausgedrückt wie du.
Dankeschön.
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:08 Uhr von Chuzpe87
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Davon kann die Bundesrepublik ja dann die Schulden abbezahlen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:22 Uhr von capgeti
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Inc. wenn dus so willst ist ganz deutschland privat.... Und du bist, dank des ausweises, personal von Deutschland =)

an alle angestellten der BRD-GmbH =)
http://brd-gmbh.blogspot.com/
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:10 Uhr von Rechthaberei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In Westdeutschland Öl, in Ostdeutschland Gold. Da sag mal keiner ironisch die Euro-Merkel könne nicht
erfolgreich wirtschaften:


http://www.shortnews.de/...





[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:28 Uhr von de_waesche
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
genau: weil die merkeln ja auch gesagt hat: "hier bohrt ihr nach öl und in der lausitz möchte ich, dass ihr gold fördert." so ein schwachsinn.
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:43 Uhr von ice-men
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
der deutsche staat sollte da schøn die hand drauf halten,alles selber schøpfen und sæmtliche gewinne in einen fond anlegen,der genutzt wird um die bevølkerung zu entlasten,eben æhnlich wie die scandinavier das machen(speziell die norweger) mit ihrem ølfond.

aber was red ich da,nie und nimmer in deutschland.
Kommentar ansehen
28.01.2011 16:06 Uhr von BaZo
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
naja: und was kommt nach dem gold?

NIX richtig

1000 Arbeitsplätze wieder weg, wohlstand weg und lange gesichter....
Kommentar ansehen
28.01.2011 16:19 Uhr von _-Chris-_
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kann mir mal einer sagen wo genau in der Lausitz? Würde mal gerne vorbeifahren :-)
Kommentar ansehen
28.01.2011 17:15 Uhr von marcel385
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@chris: das dürfte ca. 5-10km von mir weg sein...zwischen spremberg und graustein ;)

edit: steht ja auch in der quelle, seh ich grad

[ nachträglich editiert von marcel385 ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 21:37 Uhr von d.greenleaf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
unglaublich, dass das ein konzern abschöpfen darf!

das ist unser *schatz*, unser gold.
echt nicht zu fassen. diese regierung ist ein witz.
Kommentar ansehen
28.01.2011 22:51 Uhr von xenonatal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es ja Schade um das Gold: "Es soll anschließend zu 1,5 Millionen Tonnen Kupfermetall verarbeitet werden. "
Kommentar ansehen
28.01.2011 23:28 Uhr von Aussenstehender
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist längst nicht alles: man mag es kaum glauben, aber es befinden sich so einige "unbekannte" Schatze unter deutscher Erde.
Angefangen beim Salz, der Kohle, dem Uran und Gold.
Nicht zu vergessen unsere hübschen Frauen!
Kommentar ansehen
29.01.2011 04:43 Uhr von MC_Kay
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@robinlob: "Wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fisch gefangen und der letzte Fluss vergiftet ist. Wird auch der Dümmste begreifen, dass man Gold nicht essen kann!"

Zitat eines Indianerhäuptlings.

Ich habe lieber was zu essen im Magen, als einen Goldbarren in der Tasche.

[ nachträglich editiert von MC_Kay ]
Kommentar ansehen
29.01.2011 13:24 Uhr von datenfehler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@SystemSlave: "Kommentar ansehen Warum fördert es ein konzern und nicht Deutschland "
Weil es dann doppelt so lang dauert und doppelt so teuer wäre.

"um somit mal selber mehr davon zu Profitieren, als nur eine Lizenz zu verschenken."
Der Staat wird so schon ein wenig Geld (für nichts) kassieren. Der Staat wird schon davon profitieren. Du als Bürger jedoch nicht und ich glaube, dass du darauf hinaus wolltest. *g* Wäre eh nicht drin. Das Sinnvollste, was wir mit solchen Gewinnen machen müssten, wäre die Schulden abzubauen und da hat der Bürger, kurzfristig und direkt gesehen, auch nichts davon.

"Somit könnte man mal die Deutschen Goldvorräte (die in der ganzen Welt verteielt sind, nur Gott weiß warum) bei uns auffüllen um bei eine Wirklichen kriese auch was in der Hand zu haben ausser nur Bedrucktes Papier woran man glaubt."
Das ist wirklich süss, dass du glaubst, dass ein paar Barren Gold uns vor einer Krise schützen könnte...
Kommentar ansehen
29.01.2011 14:14 Uhr von DJ Joe Joe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch alles oki: 1. wird in der Lausitz schon seit den 80er gebohrt
2. vordergründigst wird nach dem mächtigen Kupferflöz gesucht, das von Polen kommt
3. wißt Ihr überhaupt was es heißt einen Schacht zu teufen und zu unterhalten
4. die 1000 Arbeitsplätze halten dann gut und gern 30-40 Jahre, also eine Generation - ist doch gut so

ein alter Kupferbergmann :)
Kommentar ansehen
30.01.2011 09:14 Uhr von dobbi12000
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@system slave: Welches "Deutschland" meinst du denn? Meinst du das "Deutsche Reich", dass offiziell den
Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in
Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist (vgl zB BVerfG, 1956-08-17, 1 BvB 2/51, BVerfGE 5, 85 <126>), Oder meinst du die BRD-Finanzagentur GMBH, die derzeit amtierende Übergangsregierung, die durch die Alliierten eingesetzt und gesteuert wird um in einem besetzten Gebiet für Ruhe und Ordnung zu sorgen?

und dass alles bis zu dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist! (vgl. GG. Art. 146)
Kommentar ansehen
30.01.2011 12:31 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Chuzpe87: >> Davon kann die Bundesrepublik ja dann die Schulden abbezahlen. <<

geschätzte 8- 9 milliarden euro reichen nicht einmal dafür aus um für ein quartal fällige zinsen zu zahlen.

angenommen man findet ab jetzt jeden monat eine neue goldader, und das 20 jahre lang. erst dann könnte man darüber spekulieren ob man sich jemals aus dem joch des schuldendienstes befreien kann.

ansonsten wünsche ich dir natürlich auch noch einen schönen tag =>
Kommentar ansehen
31.01.2011 05:28 Uhr von tucano
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen wir das beste Ausländische Firmen bohren bereits in Dt nach Öl, nun wird dieses Bergwerk von einer ausländischen Firma ausgebeutet, da ist eben nur noch zu hoffen, dass keine ausländischen Arbeiter eingeladen werden, um diese Arbeitsplätze zu besetzen.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker wird nach Trainer-Aus bei Novak Djokovic Eurosport-Experte
USA: Donald Trump wirft Sohn von Sicherheitsberater wegen Fake-News aus Team
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?