28.01.11 12:58 Uhr
 287
 

Lepra immer noch nicht ausgerottet: 250.000 Erkrankte pro Jahr

Leprakranke gelten als Ausgestoßene der Gesellschaft und noch heute ist dieses Stigma weltweit vorhanden. Selbst in Deutschland finden sich heutzutage noch Lepra-Fälle.

Die hochinfektiöse Krankheit konnte bis heute nicht ausgerottet werden und so erkranken auch jetzt noch bis zu 250.000 Menschen daran.

"Man steckt sich mit der Lepra durch eine Tröpfcheninfektion an wie mit der Grippe, nur dass die Lepra bei weitem weniger infektiös ist", so der Leiter der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe. In Brasilien und Indien gibt es die meisten Lepra-Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Opfer, Erkrankung, Ausrottung, Lepra
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gründliches Einspeicheln von Nahrung stärkt unser Immunsystem
Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

<
Kommentar ansehen
28.01.2011 20:15 Uhr von Scopion-c
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN