28.01.11 11:51 Uhr
 7.106
 

Mordfall Mirco: Morgens Ärger mit dem Chef, abends brachte er den Jungen um

Die Polizei hat in einer Pressekonferenz Details zum Mordfall Mirco bekannt gegeben. So habe der Täter ausgesagt, dass er am Tattag morgens Ärger mit seinem Chef gehabt habe. Als er danach planlos und offenbar aufgewühlt durch die Gegend fuhr, traf er zufällig auf sein späteres Opfer.

Weiter führte der Soko-Leiter aus, dass der Wagen das entscheidende Puzzlestück war, welches die Ermittler zum Täter führte. Ende Dezember hatte man erfahren, dass es sich um einen Firmenwagen handelte. Der Wagen musste aus Bali zurück nach Deutschland gebracht werden.

Mirco sei freiwillig in das Auto des Mörders gestiegen. Der Fundort der Leiche des Jungen sei auch gleichzeitig der Tatort gewesen. Die Polizei geht weiter von einem sexuellen Hintergrund für die Tat aus, das müsse in den nächsten Tagen aber noch in den Verhören herausgefunden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maik23
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Ärger, Mordfall
Quelle: www.schlaunews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

66 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 12:03 Uhr von anderschd
 
+27 | -18
 
ANZEIGEN
Wäre schön, wenn man den Fall jetzt nicht ausschlachtet und jeden Furz meldet.
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:25 Uhr von Maik23
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Aussage zu dem Wagen ist nicht ganz richtig Im Laufe der Pressekonferenz hat sich herausgestellt, dass der Wagen zwar wichtig war, aber nicht zum Täter führte. Den hatte man zuerst ermittelt mit gewissen Methoden, wie der Soko-Leiter laut Quelle in der PK gesagt hat!
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:08 Uhr von Big-E305
 
+23 | -8
 
ANZEIGEN
ausrede oder was? der will doch wieder nur mal auf mitleidstour machen...wie oft hattet ihr schon ärger mit euerem chef oder privat...und? seit ihr auch planlos durch die gegend gefahren und habt darüber nachgedacht einen kleinen jungen oder ein kleines mädchen zu entführen und zu misshandeln/missbrauchen...????

echt abartig so ein scheiss penner...

deutschland muss endlich was gegen wirkliche probleme wie diese tun und ein klares zeichen setzen...sowas ich echt unbegreiflich

[ nachträglich editiert von Big-E305 ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:17 Uhr von Big-E305
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
ogino: mach dir nichts draus wir sind hier bei SN

ich habe vorhin etwas gelesen, da hat jemand sowas wie "ja und... der hat 45 jahre nichts gemacht..." geschrieben...

ich fand das echt assi...als ob man ab einem gewissen alter sich eine straftat aussuchen kann und glimpflich davonkommt...
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:27 Uhr von GroundHound
 
+26 | -11
 
ANZEIGEN
@Ogina: Erbärmlich bist nur du, mit deinen Versuchen, Lynchjustiz zu rechtfertigen.
Was wäre, wenn er "auf der Flucht" erschossen wird, und es sich nachher herausstellt, dass er die Schuld für jemand anderes auf sich genommen hat, als welchen Gründen auch immer?
Genau so kann niemand von sich behaupten, dass es für ihn niemals in eine psychologische Ausnahmesituation geraten wird, in der er etwas tut, was er selber nie für möglich gehalten hätte. ich erinnere da an den Fall eienr Ärtzin, die aus Wut einen Radfahrer einfach über den Haufen gefahren hat. Auch die hatte bis da hin ein friedliches und vollkommen einwandfreies Leben geführt.
Auch die Polizei sagte, der Mann war an dem Tag eine tickende Zeitbombe.
Ich will nichts beschönigen, aber dieses schwarz-weiß (böser Mensch - guter Mensch) Denken bringt einem nicht weiter und hilft auch nicht, in Zukunft solche Tragödien zu verhindern.
Auch eine drohende Todesstrafe wird so etwas nicht verhindern können.


So long...

Auge um Auge, und die Welt wird blind sein. (Gandhi)
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:31 Uhr von yea
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
nun, vielleicht sollte man in deutschland mal endlich aufhören solche taten als einzelschicksale zu betrachten.

dazu sind es mittlerweile zu viele kinder, die sterben. man sollte diese kranke gesellschaft mal thematisieren, statt immer zu behaupten, es sei eine einzelne tragödie, aber das würde ja nur unangenehme dinge ans licht bringen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:47 Uhr von DarkAnderson
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:49 Uhr von Ausland
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Einzelfall so schockierend das ist...aber das gab es ja schon öfters...
der Typ der mehrere Mädchen folterte und ermoderte war ja auch treusorgender Familienvater...

Ohne den Passat hätten sie ihn wahrscheinlich auch nie gefunden....ausserdem, der Aufwand, der hier betrieben wurde um ihn zu finden war enorm sprich in anderen Fällen sind die Chancen den Täter zu finden sehr gering..

Härtere Strafen hätten den Täter in diesem Fall auch nicht abgehalten etwas Derartiges zu tun....

was das für die Familie/Eltern bedeutet kann man nur erahnen....

Ich möchte nicht wissen wieviele Kinder die über die Jahrzehnte von zuhause "weggelaufen" sind irgendwo vermodern...
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:50 Uhr von GroundHound
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@DarkAnderson: Du unterstellst den Eltern, dass sie Lynchjustiz gutheißen?


So long...
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:54 Uhr von cheetah181
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
DarkAnderson: Und du erzählst ihnen dann, dass ihr Kind wieder lebendig wird, wenn man den Mörder hinrichtet?
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:07 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Grundhund: Die Todesstrafe kann nichts verhindern aber die Entlassung nach 15 Jahren aber bestimmt auch nicht. Im Gegenteil es erhöht die Wahrscheinlichkeit eines WH-Delikts. Und manchmal sollte man ein bisschen nachdenken bevor man etwas schreibt.Vielleicht liest du deine nachfolgenden Aussagen nochmal Wort für Wort durch. Er war nicht an diesem Tag eine tickende Zeitbombe sondern schon die ganze Zeit - so nen Schwachsinn hätte die Polizei also nie von sich gegeben.
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:10 Uhr von anderschd
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@chief: Wirklich alles? Und du glaubst den Eltern interessiert was der Mörder morgens so getan hat?
Damit rückt mal wieder in den Medien nur der Täter in den Focus.
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:17 Uhr von Sherman_Hemsley
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
... wird im Knast dass bekommen , was er verdient ...

Zu guter Letzt wird er seinem Chef doch noch eine "Mitgeben", der wird ab heute morgen bestimmt "freigestellt" :)
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:01 Uhr von onecryeu
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Schlimm aber Fehler in der News: Schlimme sache aber gut das nun der Täter gefunden wurde. Allerdings ist die News mit fehlern behaftet !
"Der Wagen musste aus Bali zurück nach Deutschland gebracht werden"
Pressekonferenz : Nicht der Wagen wurde aus Bali geholt sondern der besitzer, ein Autohändler war in Bali im Urlaub und musste informiert werden, weil das Auto in Frankfurt am Flughafen irgendwo stand!

Wie gesagt schlimme sache, und alles in allem ein immerhin man hat den Täter ende, aber im Kern hat die News etliche Fehler.

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:08 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Noch was nebenher sollte es wirklich wahr sein (wir werden es leider nie erfahren), dass der Junge sich, laut Aussage des Taeters, freiwillig zu ihm ins Auto gesetzt hat, dann sollte jedes Elternteil auf der Welt, dem seine Kinder wichtig sind, nochmal darueber nachdenken, was man dem Kind alles zu seinem Schutz beibringen will.
Ich moechte damit jetzt keinesfalls eine Teilschuld bei den Eltern suchen, die haben zur Zeit leider voellig andere Sorgen, aber man bekommt ja immer wieder und immer oefters mit, dass Eltern mit der richtigen Erziehung der Kinder ueberfordert sind. Ich mein, mir wurde damals ueber fast alles andere hinweg andauernd eingeblaeut, nur nichts mit Fremden Menschen zu tun zu bekommen...Das hilft vieleicht nicht immer, aber gemaeß dem Fall, der Taeter sagt die Wahrheit, haette es hier anders ausgehen koennen...
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:08 Uhr von onecryeu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Her mit Minus: Muss ich doch nochmal was sagen jetzt.
Die News ist auf der Newsseite falsch, und hier erst recht.
1: Der wagen war NICHT das entscheidene Puzzlestück. Ok er hat dann die Bestätigung gegeben aber auch ohne das Auto hatte man Ihn so gut wie.. Wurde mehrfach in der Pressekonferenz gesagt.
2: Der Wagen war nicht in BALI sondern nur der Authändler, und davor war der wagen in Luxenburg und in Russland, von da nach Frankfurt.

Immer wieder erschreckend wie News missinterpretiert werden und falsch wieder gegeben. und morgen steht bei Bild. Nur durch mutigen Autohändler wurde der Täter gefasst. tag später :Autohändler packt die Wahrheit aus Kopf tisch und so

Wie gesagt schlimme sache und der Typ mit seinen Ausreden hin und her, er soll im Knast schmoren. und er wird seine verdiente Strafe bekommen, ja auch ich wäre für Todesstrafe bei solchen Leuten. Wer das Leben eines Kindes beendet, hat sein eigenes Recht auf Leben verwirkt. Ohne wenn und aber. aber das ist nur meine Meinung.

Ach und aufs erste schon minus ? ihr seit lustig ;-) Minus minus minus.. alle minus ich habe langeweile..

[ nachträglich editiert von onecryeu ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:24 Uhr von Flutschfinger
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Tja, liebe Gutmenschen und Mörderversteher er wird gefi**t werden im Knast. Er wird den Rest seines Lebens in der Hölle verbringen. Im Knast ist er in der untersten Rangstufe, noch unter den Ratten. Seine Familie wird ihn sicherlich dafür hassen, was er ihnen angetan hat und die Angehörigen seines Opfers sowieso. Die Medien werden sein Bild veröffentlichen. Der Tod wäre für dieses Arschloch noch eine Gnade. Nein, er soll leiden...bis zum Rest seines Lebens und....er WIRD leiden. Das ist halbwegs eine Genugtuung, das er nicht sein Leben verbringen wird, wie ihr, die Gutmenschen es für ihn wollen würdet, sondern so wie wir, die für eine harte Bestrafung eintreten, es für ihn wünschen. Wäre die Welt voll von solchen Schlaffis wir Ihr, dann würden viel mehr Menschen ihre dunkle Seite ausleben, da sie ja nichts zu befürchten hätten.

[ nachträglich editiert von Flutschfinger ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:30 Uhr von dodo77
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
auge um auge: man kann immer viel reden und das ist auch gut aber fakt ist:der mensch ist durch und durch krank!!
er hat doch gar kein recht zu leben er hat ein kind ermordet verscharrt eine familie zerstört nur weil er ärger mit seinem chef hatte keine 4 wochen nach der tat wurde er "versetzt"
stress weg... kind auch nicht lebendig!
jeder weiß das die todesstrafe die vorangegangene tat nicht rückgängig macht aber es wäre meiner meinung nach das recht der eltern zu entscheiden was mit der bestie passiert wenn 100%bewiesen wurde dass er der täter ist!!!!
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:34 Uhr von DeeRow
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
BIG: Ja, das war ich.

Natürlich ist es nicht assi, nach Zwangskastration zu schreien, oder nach Todesstrafe oder so. (Ironie)

Man muss mal realistisch bleiben, was hier nicht funktioniert. Hier bringen alle ihre Langeweile und Wut über ihre eigene Situation ein und bewerten den als Monster.

Natürlich hat er ein Kind umgebracht, und natürlich ist er zu bestrafen.

Aber was hier die ganzen Gehirnamöben nicht kapieren wollen oder können ist, dass es immer Faktoren gibt, die zu so einer Tat geführt haben.

Die Welt ist nicht schwarz und weiss, nur kapieren das die wenigsten.

Man kann auch keinen Menschen lebenslang einsperren, aber anscheinend stehe ich mit so einer Ansicht alleine da, abgesehen von den Gesetz-Vätern, die es von allen Seiten schlau beleuchtet haben. Man kann und darf es nicht.

Was man aber kann und auch sollte, ist dafür zu Sorgen, dass dieser Täter nie wieder Täter wird. Und genau das wird in den Facheinrichtungen gemacht. Natürlich sind auch diese nur in den Medien, wenn jemand rückfällig wird, ist ja klar. Und dann gehts hoch her bei Beckmann und wie die ganzen Meinungsmacher heissen.

SCHULDUNFÄHIGKEIT gibt es. Das ist nicht der Streit mit dem Chef. Das war nur der letzte Funke.

Aber anstatt mal jemand selber ein bissel nachdenkt... naja, das wäre anscheinend zu einfach.

FAHR HIN nach Moringen/ Niedersachsen, unterhalte dich mal mit den FACHLEUTEN und nimm nicht die Bildzeitungsmeinung an. Ich selber stehe dir gern im icq Rede und Antwort, JEDEM, deshalb ist meine Nummer im Profil zu finden.

Ihr seht auch immer den wahnsinnigen Irren, der mit rostigem Messer kleinen Kindern auflauert. Und wenn sowas passiert, am besten umbringen. ?????

Gehts euch noch ganz gut?
Bauen wir jetzt unser Rechtssystem auf Rache auf oder was?
Normalerweise rede ich nicht über bildungsferne Hassparolen, aber man fragt sich wann die Menschen hier auf sn mal dazulernen und sich mal mit den Dingen beschäftigen, bevor sie das Maul aufreissen um es mal drastisch zu sagen). Es kotzt einen an, wenn man sich fachlich u.a. mit diesen Sachen ein bissel besser auskennt, wenn man sich seit Jahrzehnten damit beschäftigt. Ich erzähle auch keinem Atomforscher, wie er ein Kraftwerk zu bauen hat.

Aber es wird immer die Mehrzahl der Leute geben, die aus dem Bauch heraus das Mittelalter heraufbeschwören wollen. Dass sich eine Gesellschaft aber daran misst, wie sie mit ihren schwächsten Mitgliedern umgeht (dazu zählt u.a. das Kleinkind, wie auch der kranke Verbrecher, wie auch der Hartzer), vergessen die meisten.

Das sind übrigens auch die Leute, die nichtmal PÄDOPHILIE und PEDERASMUS auseinanderhalten können, aber sofort das Rechtssystem Deutschlands revolutionieren wollen....

Da lache ich. Gleichzeitig aber ist es auch traurig, ein Armutszeugnis, weil es auf lange Sicht nie Volksabstimmungen geben wird. Genau aus dem Grund.

Bestrafung: Ja!
Rache: Nein!

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:35 Uhr von Flutschfinger
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@peer_rent: Ach komm schon....immer diese peinliche "Ihr-stellt-Euch-auf-die-selbe-Stufe"-Nummer von euch selbstgerechten Gutmenschen. Das alleine disqualifiziert Euch doch schon. Wie soll ich jemanden ernst nehmen, für den ein Mensch, der ein Mörder hart bestrafen will auf die gleiche Stufe stellt, wie jemanden, der sich ein Kind greift und dieses dann für seine sexuelle Befriedigung benutzt und es anschliessend tötet. Er löchst ein Leben aus, das wohl noch 70 bis 80 Jahre gedauert hätte für ein paar Minuten Spass !!!!! Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Dann kommen so Schwachmaten die in ihrem gemütlichen Sessel sitzen, in keinster Weise betroffen sind und dann altkluge Sprüche klopfen. Wenn ihr eure "weisen" Sprüche den Eltern eines Opfers erzählen würdet, ich garantiere Euch, die würden Euch windelweich prügeln.....und DAFÜR hätte ich Verständniss !
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:42 Uhr von Flutschfinger
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Fakt ist ihr würdet diesen Menschen ein irgendwie noch lebenswertes Leben ermöglich. Dieses wird er aber nicht haben, weil wir, der "Mob", das nicht zulassen werden, sei es der Mob im Knast, der Mob, der bei der Presse arbeitet, der Mob, der in seiner Nachbarschaft leben wird, wenn er wieder rauskommt und wo auch immer sich der Typ aufhält, der Mob wird nicht weit weg von ihm sein....ergo: WIR haben gewonnen ;-))

[ nachträglich editiert von Flutschfinger ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:43 Uhr von DeeRow
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Flutsch: Du bist auch so ein Kandidat.
Peinlich bis zuletzt.

Dass diese Leute aber nicht lachend in ihrer Zelle sitzen, sich meistens nichtmal an die Tat erinnern können, ist schon komisch ne? Weisst du, woher das kommt? Nein?

Dann schlag ich vor, du hälst den Mund. Denn du hast keine Ahnung, aber dazu ne Meinung. Super.

Und nein, du hast verloren. Ganz klar! Du hast verloren, schon viel und oft. Und das kann dir keiner nehmen, es sei denn, du fängst selber an.

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:50 Uhr von Flutschfinger
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@peer_rent: Da sitzt er auf seinem hohen Ross, urteilt in seiner Selbstherrlichkeit über andere Menschen, hält sich selbst für eine moralische Hochburg. Und trotzdem, im Knast wartet Gott sei Dank kein "Peer_rent" oder "DeeRow" auf ihn *hehehe*
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:54 Uhr von DeeRow
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Flutsch: Und du weisst nichtmal, dass die meisten der Leute NICHT in den Knast kommen. Und dass der Knast nicht so abläuft, wie dir Jean-Claude van Damme-Filme zeigen... Du Freak, geh mal in eine JVA und guck dir das an....

lol, du bist so unsagbar ... ja wie soll man sagen... weltfremd? Dumm? Ich weiss es gar nicht, wie ich das bewerten soll...

Es wird alles gut, Flutschfinger. Du wirst auch wieder glücklich werden. Lass es zu.

Oder, wie ich es sagen würde (was meine Kollegin immer sehr zum lachen bringt) :

"Naaaaah, Pfeiffe!"

[ nachträglich editiert von DeeRow ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 15:57 Uhr von dodo77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
kein ebenwürdiges opfer: dieser mensch hätte sich keinen erwachsenen gesucht der chef hat das faß zum überlaufen gebracht und er hat sich ein ventil gesucht...
es hat von meiner seite aus nichts mit "mittelalter methoden" zu tun zu sagen er hat kein recht zu leben das ist meine meinung denn wer ein leben nimmt weil das fass am überlaufen ist sein opfer wegwirft die eltern vor sorge verrückt werden, die sachen des opfers nach a und b verteilt ist kaltblütig und in gewisser weise berechnend so eine bestie hat kein verständnis verdient
schön dass es gesetze gibt aber ein menschen leben ist mehr wert als ein paar jahre und rehabilitation wie soll das gehen?
man kann das grösste schwein einsperren aber irgendwann kommt es raus

Refresh |<-- <-   1-25/66   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?