28.01.11 11:28 Uhr
 472
 

Seltener Krebs verursacht durch Brustimplantate?

Weltweit gibt es schätzungsweise fünf bis zehn Millionen Trägerinnen von Brustimplantaten. Bislang galten die als äußerst sicher. Die Amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA) hat jetzt in einer Mitteilung einen möglichen Zusammenhang zwischen einer seltenen Krebsform und Brustimplantaten eingeräumt.

Bei 34 Frauen in den USA entwickelte sich im Durchschnitt acht Jahre nach Einsetzen des Implantats ein äußerst seltener Tumor der Abwehrzellen (Lymphom), der gemäß Schätzungen normalerweise lediglich bei etwa einer Frau unter 100 Millionen auftritt.

Die FDA bleibt aufgrund der bisherigen Datenlage bei ihrer Einschätzung, dass Brustimplantate sicher und zweckmäßig sind und dass bei Frauen, die keinerlei Probleme damit haben, eine intensivierte Aufklärung unnötig ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swissestetix
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sicherheit, Krebs, Tumor, Abwehr, Brustimplantat
Quelle: blog.swissestetix.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 14:11 Uhr von Guschdel123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ach was, der Körper wehrt sich also gegen Dinge, die ihm reingedrückt werden und nicht dahingehören?

Wie naiv sind wir eigentlich?!
Stecken Plastik in die Brüste unserer Frauen um sie ´´geiler´´ zu machen und wundern uns anschließend über Nebenwirkungen..

[ nachträglich editiert von Guschdel123 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?