28.01.11 11:24 Uhr
 419
 

Integrationsdebatte: Klaus Wowereit legt eigenes Buch vor

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit will sich mit einem eigenen Buch in die aktuelle Integrationsdebatte einmischen. Der SPD-Politiker möchte dazu im Mai sein Werk "Mut zur Integration: Für ein neues Miteinander" vorlegen.

Klaus Wowereit möchte mit seinem Buch für eine sozial gerechte Gesellschaft eintreten, in der Integration eine wichtige Rolle spielt. Unabhängig von sozialer Herkunft soll allen Mitgliedern der Gesellschaft sozialer Aufstieg mit Hilfe von Qualifizierung, Arbeit und Bildung ermöglicht werden.

In der Inhaltsangabe des Buches gibt Wowereit Hinweise darauf, dass es sich bei seinen Darlegungen um eine Gegenposition des Buches "Deutschland schafft sich ab" von Thilo Sarrazin handeln soll. Wowereit wird als Herausgeber im März ein anderes Buch über Integration und Migration veröffentlichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Politiker, Buch, Klaus Wowereit, Integrationsdebatte
Quelle: news25.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 11:35 Uhr von quade34
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Sarrazin hat es vorgemacht, nun wollen die anderen auch Millionär werden. Ob der geschriebene Quatsch besser ist als der gesprochene, sei dahingestellt. Aber Bücher bringen mehr Geld. Leute kauft, damit sich Wowereit auch zur Ruhe setzen kann. Billiger werden wir ihn nicht los.
Kommentar ansehen
28.01.2011 11:36 Uhr von SystemSlave
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mit Büchern über Integration kann man Geld machen: Wöre doch für alle besser wenn sich Gegner und Bewürworter mal an einen Tisch setzten und dort debattieren, wäre für alle die es Interressiert billiger und so hat jeder was davon klar ausser das man damit keine Bücher verkaufen kann, aber dafür mit Sponsoren Geld machen kann.
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:34 Uhr von jupiter12
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
das hat Potential hier
ich finde es gut das man sich mit der Integration beschaeftigt anstatt die Isolierung zu foerdern.

und jetzt zuruecklehnen und abwarten...... PoPcPoRn fuer alle
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:37 Uhr von a.berwanger
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
loooool: Wowereit? Der Typ der dem Treiben in Berlins Ghettos mit bunten Fahnen zusieht und nichts weiter zustande bringt als auf Veranstaltungen mit irgendwelchen dämlichen Sprüchen herumzurennen? Integration? Dann geh mal nach Kreuzberg, Neukölln und co. dann haste Integration und zwar wennde Pech hast samt Messer im Kreuz...so siehts nämlich aus Mr. Wowereit.

Schon alleine der Titel "Mut zur Integration" Da hats einer noch immer nicht begriffen dass viele nicht WOLLEN und ihr eigenes Ding machen....es sei denn es geht um Sozialgelder, da sind sich dann alle mit dem Staat einig!

Es gibt kein MUT zur Integration sondern "integrieren ODER Tschüss!"
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:53 Uhr von wordbux
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder Depp der nix kann glaubt ein Buch schreiben zu müssen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 17:04 Uhr von neminem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also der Titel: klingt schonmal langweilig, genauso wie die Beschreibung im zweiten Absatz der News. Alles nur seichtes blabla.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?