28.01.11 07:47 Uhr
 2.792
 

Google vervollständigt Suchanfragen nach Tauschbörsen nicht mehr automatisch

Der Internet-Konzern Google hat in seiner Suchmaschine die sogenannte Autocomplete-Funktion überarbeitet. Die Funktion Suggest ist dafür da, um in der Suche eingegeben Begriffe automatisch zu vervollständigen.

Google hat diese Funktion nun so eingestellt, dass Begriffe, die Namen von vielen Tauschbörsen oder Filehostern beinhalten, nicht mehr automatisch vervollständigt werden. Der Nutzer muss also Begriffe, wie zum Beispiel "Rapidshare" oder "BitTorrent", bis zum Schluss selbst eingeben.

Betroffen von dem Ausschluss bei der automatischen Vervollständigung sind nach Angaben von Google Begriffe, die auf Seiten führen, auf denen Urheberrechtsverletzungen vorkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Google, Suchmaschine, Filter, Urheberrechtsverletzung
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 08:21 Uhr von Haarwurm
 
+53 | -11
 
ANZEIGEN
ein weiterer Schritt zur Internetzensur: Google zeigt hier seine Macht - und bestimmt, was gefunden werden soll und was nicht...
Kommentar ansehen
28.01.2011 08:22 Uhr von wordbux
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Suchanfragen: Ach Du heilige Schei..,
hoffentlich findet man die gesuchten Seiten jetzt trotzdem,
schließlich beherrscht nicht jeder User die Rechtschreibung.

(Blödsinn, vielleicht auch nicht)
Kommentar ansehen
28.01.2011 08:38 Uhr von dexion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und das soll was bringen? Ich finde die Sachen doch trotzdem noch auch wenn ich mehr tippen muss. Und auch so, wer was haben will, kriegt es auch. Und wenn sich die "Piraten" gegen Google wenden wird Google das auch merken und nach Erklärungen dafür suchen xD
Kommentar ansehen
28.01.2011 08:44 Uhr von RitterFips
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kein weltuntergang: Wie franz.g schon schrieb. Es gibt genug andere gute Suchmaschinen die teilweise bessere Ergebnisse erziehlen.
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:33 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na was für´ne Leistung von Google: Wer solche Seiten via Google sucht,wird doch wohl in der Lage sein, mehr vom Namen zu wissen als nur "Rapid" oder "Torr". Zumal der News ja nicht zu entnehmen ist,daß die Suchergebnisse selbst auch beschränkt wurden.
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:56 Uhr von leerpe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass es Google darum geht, dass die Nutzer nicht mehr solche Seiten finden. Sonst würden sie diese sperren. Dann hätten wir die nächste Internetzensur. Ich denke mal die wollen damit nur ein Zeichen setzte und zeigen, wie seriös Google doch ist. Ich halte diese Aktion auch einfach nur affig und albern.
Kommentar ansehen
28.01.2011 10:19 Uhr von Mario1985
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
was: ich befürworte... Wer nicht einmal in der Lage ist, solche Seiten Fehlerfrei zu schreiben, sollte es nicht verdient haben, in den genuss der "kostenlosen" downloads zu kommen..... :-)
Kommentar ansehen
28.01.2011 10:21 Uhr von padlick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
super: wer solche seiten beuscht wird ja nich zum ersten mal drauf gehen und die begriffe wohl kennen, ansonsten gibts noch 134235344 andere suchmaschinen die nich gesperrt sind ;)
Kommentar ansehen
28.01.2011 10:26 Uhr von ProSuite123
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
geht arbeiten und KAUFT euch Software/Musik/Filme: und wer dafür zu arm ist solls gefällig sein lassen. Denn wie überall bestimmen Nachfrage/Angebot den Preis, und wer da nicht auf Nachfragerseite mithalten kann hat einfach gesagt Pech gehabt.

UND:
Eure Armgumente "Oh.Ja, Ich will mir ja nurmal den Film ansehen weil der ja soo schlecht ist..., und die pöse Musik-/Filmindustrie macht alles nur so teuer.... und die software kauf ich mir auch ganz bestimmt..." Sind ja mal mehr als lächerlich und hinfällig.
Kommentar ansehen
28.01.2011 11:05 Uhr von mvb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Scroogle.org: ist eh am besten...
Basiert auf Google, speichert aber nix und keine Werbung...
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:42 Uhr von Vasto-Lorde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht nichts werden halt die "Nutzer" auf andere Suchmaschienen-Anbieter wie Yahoo, Bing, Web oder sonstiges zurückgreifen. Werden halt nur die Nutzer vergrault und vertrieben.

Denn: "Wer suchet, der findet."
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:05 Uhr von ProSuite123
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@franz.g: Oh. Stimmt. Zum glück gibt es nicht so etwas wie Testversionen, und das für so ziemlich alle Programme.

Aber trotzdem befinden sich Programme wie Photoshop, Antivirensoftware, Office unter den am meisten gedownloadeten Dateitypen. Komisch nicht? Oder reichen denen 43.200 Minuten zum Testen nicht aus?
Kommentar ansehen
28.01.2011 16:53 Uhr von neminem
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ProSuite123: Wieso schreibst du es nicht gleich in Sekunden auf, dann ist die Zahl noch größer! oO
Kommentar ansehen
28.01.2011 16:55 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch läufts: ddl
moviez
serien
3dl
--> funktioniert noch
Kommentar ansehen
28.01.2011 17:26 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt nicht: Hab gerade mal testweise "The pi..." und "minin..." eingegeben, und Piratebay und Mininova wurden gezeigt...
Kommentar ansehen
30.01.2011 00:56 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Recht so! wird Zeit, dass diese ignoranten Down-: loadschmarotzer endlich in ihre Schranken verwiesen werden. Das kriminelle Pack hat lange genug eine ganze Industrie und damit zahlreiche Familien von Musikern in den Ruin getrieben.
Und nein, das ist KEINE Ironie sondern bitter Wahrheit.
Für mich kann es gar nicht genug Internetzensur geben. Aber dann kommen die Kinderporno-Lover ja wieder massiv auf die Barrikaden. und deren Lobby scheint ja eh größer zu sein, wie man auch hier so schön sieht. HORROR!!!
Kommentar ansehen
11.03.2011 20:37 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zensur wäre keine solchen Suchergebnisse mehr anzuzeigen.
Wenn jemand nicht in der Lage ist, den Namen seiner Lieblings-"File Sharing"-Seiten komplett anzugeben, kann man ihm meines Erachtens auch nicht helfen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?