28.01.11 08:27 Uhr
 1.007
 

Studie: Wachstum des Islams bis 2030 wohl langsamer als erwartet

Einer US-Studie des "Pew Research Center on Religious and Public Life" zufolge, wächst die Islamische Gemeinschaft Nordeuropas zukünftig wesentlich langsamer als bisher angenommen. In den letzten 20 Jahren lag die mittlere Wachstumsrate bei 2,2 Prozent. Künftig wird sie wohl auf 1,5 Prozent sinken.

Die Gründe für diese Entwicklung liegen der Studie zufolge in steigender Lebenserwartung, sinkender Geburtenrate sowie der besseren Bildung der Frauen und Mädchen. Der Anteil an Moslems an der Weltbevölkerung wird bis 2030 bei etwa 26,4 Prozent liegen. Etwa drei Prozent mehr als derzeit.

An den heute herrschenden Verhältnissen wird sich insgesamt nur wenig ändern. In einzelnen Ländern werden allerdings rechnerisch drastische Entwicklungen erwartet. Als Beispiel wird unter anderem Irland genannt, wo ein Anwachsen der muslimischen Bevölkerung um 188 Prozent erwartet wird.


WebReporter: Phillsen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Islam, Entwicklung, Wachstum, Religion, Bevölkerung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 08:27 Uhr von Phillsen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle gibt wesentlich mehr her als ich unterbringen konnte. Ich empfehle sehr sie zu lesen.
Sie gibt auch genauer Aufschluss darüber in welchen Ländern welche Veränderungen erwartet werden.
Kommentar ansehen
28.01.2011 08:47 Uhr von DerN1cK
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Naja kommt immer drauf an wer diese "Studie" macht und wo und mit wem sie durch geführt wurde.

Das es über die Ausbreitung des Islams so viele Studien gibt, heißt, dass wir berechtigte Zweifel an dieser ganzen Multikultikiste haben
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:18 Uhr von Ottoman
 
+3 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:18 Uhr von BK
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant wäre es mal alle Glaubensrichtungen gegenüber zu stellen und dann das ganze zu vergleichen !

@Ottoman: Was hast du heute morgen schon eingeworfen ?

[ nachträglich editiert von BK ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:55 Uhr von Fr3eZy
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
wie dumm die Menscheit ist die Religionen so ernst zu nehmen
Kommentar ansehen
28.01.2011 10:11 Uhr von Minka51
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Wenn es nie irgendeine Religion und sonstigen Aberglauben geben hätte, würden wir heutzutage alle in Frieden zusammen leben und am laufenden Band neue Kolonien irgendwo im Weltraum gründen. Die Menscheit hätte sich wesentlich positiver und weiter entwickelt als es heute der Fall ist. Religion ist eine Evolutionsbremse.

Davon bin ich 100% überzeugt.
Kommentar ansehen
28.01.2011 10:33 Uhr von bono2k1
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Da war im "Islam bald 25% der Weltbev." Thread: mehr los. Da hiess es die Moslems würden in naher Zukunft 25% der Weltbevölkerung stellen...der Aufschrei unter den üblichen xenophoben Verdächtigen war gross...und jetzt?

Kaum sagt ne Studie dass sie die Moslems langsamer "verbreiten"....ist sie falsch und sicher manipuliert...

Studien die ein rasantes Anwachsen des Islams auf der ganzen Welt zeichnen sind automatisch wahr?

Merkt Ihr hirnbefreiten Angstbeisser eigentlich noch wie lächerlich Ihr Euch macht?

@N1ck:

"Das es über die Ausbreitung des Islams so viele Studien gibt, heißt, dass wir berechtigte Zweifel an dieser ganzen Multikultikiste haben "

Tolle Logik, mein Bester. Erfrischend...hm...innovativ :)

Lasst Euch nur alle irre machen, es wird soweit kommen dass wieder Moscheen brennen...habt alle Angst...glaubt das Bild dass gewisse Menschen zeichnen...

Nur durch Hass und Abgrenzung können wir unsere Probleme lösen, gell...*facepalm*
Kommentar ansehen
28.01.2011 11:01 Uhr von bono2k1
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:12 Uhr von Phillsen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
minus? Warum bekomme ich eigentlich zur Hälfte negative Bewertungen für die News? Schlecht geschrieben oder findet Ihr die Quelle schlecht wiedergegeben?
Kann ich was besser machen?
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:21 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@bono2k1: sorry, aber dein beitrag ist einfach nur das letzte. man merkt sehr deutlich, dass du mit geschlossenen augen durch die welt läufst. ich muss menschenhasser007 recht geben. die zunehmende islamisierung der welt könnte eines der größten probleme der zukunft sein. er braucht keine argumente anbringen, denn die liegen auf der hand und sind mittlerweile allseits bekannt, wenn man mit offenen augen durchs leben geht. es ist ein offenes geheimnis. viele wissen es, aber sprechen nicht drüber und es wird ignoriert oder toleriert. "der islam ist eine religion des friedens". das haben die christen damals auch von ihrer religion behauptet, als sie mit den kreuzzügen durchs land streiften und eine spur des todes hinterließen, als sie hunderttausende unschuldiger auf den scheiterhaufen verbrannten und als sie bei anderen völkern gnadenlos missionierten. was glaubst du warum sich das christentum so dermaßen um die ganze welt ausgebreitet hat? weil es mit gewalt und angst verbreitet wurde. kein andersgläubiger hätte gesagt "ach, ich probier jetzt mal das christentum aus. das klingt gut. mein bisheriger glauben ist langweilig geworden". wer das denkt, der lebt einfach nur an der realität vorbei!
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:31 Uhr von bono2k1
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Schonwiedersoeinnick: "sorry, aber dein beitrag ist einfach nur das letzte. man merkt sehr deutlich, dass du mit geschlossenen augen durch die welt läufst."

Merkt man das? Unglaublich...^^

"ich muss menschenhasser007 recht geben. die zunehmende islamisierung der welt könnte eines der größten probleme der zukunft sein. er braucht keine argumente anbringen, denn die liegen auf der hand und sind mittlerweile allseits bekannt, wenn man mit offenen augen durchs leben geht."

Und schon wieder schafft es einer eine Menge Zeilen zu "füllen" ohne konkrete Beispiele zu nennen. Ohne FAKTEN zu erwähnen. Nur nebulöses (Ah! deshalb der Nick!) Gequake wie klar alles sei, wie schlimm alles sei und dass ich ja keine Ahnung hätte...fair enough...trotzdem: Werdet mal etwas konkreter, ihr verängstigten Mitposter...

"es ist ein offenes geheimnis. viele wissen es, aber sprechen nicht drüber und es wird ignoriert oder toleriert. "der islam ist eine religion des friedens"."

? Was ist denn nun das Geheimnis? Was ist denn nun der Fakt der uns davon überzeugen soll mit Gewalt gegen "den Islam" vorzugehen (besides: wie geht man gegen eine Religion vor ohne die entsprechenden Gläubigen zu knechten?)

"das haben die christen damals auch von ihrer religion behauptet, als sie mit den kreuzzügen durchs land streiften und eine spur des todes hinterließen, als sie hunderttausende unschuldiger auf den scheiterhaufen verbrannten und als sie bei anderen völkern gnadenlos missionierten."

"was glaubst du warum sich das christentum so dermaßen um die ganze welt ausgebreitet hat? weil es mit gewalt und angst verbreitet wurde."

Wenn man Religion ausschliesslich als Gewaltaffin ansieht, dann ja...

"kein andersgläubiger hätte gesagt "ach, ich probier jetzt mal das christentum aus. das klingt gut. mein bisheriger glauben ist langweilig geworden"."

Und wie hat sich das Christentum dann verbreitet wenn alle gezwungen wurden - aber laut deiner Aussage ja keiner das christentum ausprobieren wollte?



"wer das denkt, der lebt einfach nur an der realität vorbei!"

Und schon wieder Phrasen an Phrasen an Phrasen..

Argumente, warum wir uns alle fürchten müssen. Für Euch mag der SpringerVerlag oder die Medien an sich entscheiden vor was Ihr Angst zu haben habt...ich suche mir meine Ängste noch immer selber aus :)

Und im Moment sieht es eher danach aus dass wieder Menschen wegen ihrer Religion verfolgt werden..und nicht etwa irgendwo auf der Welt...sondern mitten in Deutschland.

Chapeau! Ich bin ja so stolz auf Euch...pisst Euch an wenn man es Euch aufträgt...sowas ist mal so richtig jämmerlich....

Ihr ruiniert Euch doch alle selber...jeder Moslem ein Terrorist...und gebt den Dreck vielleicht noch an Eure Kinder weiter...*grusel*

Fremdenhass ist das nicht...eher Fremdenangst...wie erbärmlich

[ nachträglich editiert von bono2k1 ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 12:55 Uhr von Nebelfrost
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@bono2k1: du brauchst nur das internet zu bedienen. da wirst du genügend berichte und statistiken dazu finden. außerdem, wenn man die ideologie hinter etwas kennt, dann weiß man auch was man davon erwarten kann. und es geht hier nicht allein um den islam, sondern um religion generell.

und nun erklär mir mal den sinn von religion. los, mache. erkläre mir den sinn dahinter. erkläre mir den sinn, sein eigenes individuum dermaßen einzuschränken und einer solchen doktrin zu unterwerfen. erkläre mir wie es sein kann an dinge zu glauben, die völlig unlogisch und widersüprüchlich sind, auch dann wenn der gegenbeweis auf der hand liegt. erkläre mir den sinn, warum ein religiöser mensch andere denunziert, verachtet und hasst, die nicht an das gleiche glauben wie er. erkläre mir warum er sein eigenes gedankengut anderen aufzwingen will. wäre es nicht viel logischer, seine eigenen ideale von anderen fernzuhalten, die dieser nicht würdig sind, anstatt die "unwürdigen" aufzuschwatzen?

willst du leugnen, dass religion in mehr als der hälfte aller weltweiten kriege und konflikte die ursache war/ist?
willst du leugnen, dass millionen wegen dem glauben anderer gewaltsam sterben mussten/müssen?
willst du leugnen, dass religion ein blockierer von fortschritt und geistiger evolution ist?
willst du leugnen, dass religion von obrigkeiten in erster linie zu machtzwecken missbraucht wird und dazu dient, angst und folgliche unterwerfung als ziel zu verfolgen?
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:13 Uhr von bono2k1
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Nebel: Wenn Du über Religion an sich sprechen willst musst Du das nur sagen...hier ging es aber um die Fokusierung auf den Islam als Wurzel allen Übels in der Welt. Diese Polarisierung trifft die Realität eben nicht.

Dass im Namen von Religionen viel Mißbrauch getrieben wurde und wird, das wissen wir beide...und deshalb muss eben Bildung per se massivst vorangetrieben werden...Wissen ist der Feind des religiösen Extremismus.

Aber warum hier nur der Islam als Sündenbock herhalten muss ist zwar klar wenn man sich die Jahre nach 2001 ansieht (forcierung eines Clash of the Cultures) jedoch halte ich es für gefährlich nach einfachen Antworten zu suchen. Die gibt es leider nicht - selbst wenn es einigen eben einfacheren Gemüter wohl so lieber wäre...
Kommentar ansehen
28.01.2011 14:35 Uhr von pascal.1973
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nebelfrost: sehr gut geschrieben von mir ein dickes + !
nur wird dir von diesen fanatischen glaubensbrüder keiner recht geben und auch kaum tolerieren.
Kommentar ansehen
28.01.2011 20:26 Uhr von selphiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmm: Gab es die letzte Stude vor den Konflikten im Nahen Osten?Würde einiges erklären.
Kommentar ansehen
29.01.2011 01:02 Uhr von ElChefo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
bono: Zwei einfache Fragen:

Wieviele christliche Selbstmordattentäter fallen die ad hoc ein?

Wieviele Fälle kennst du, in denen Christen etwa Mädchen vergiftet haben, weil sie eine Schule besuchen wollten?

...so in den letzten 20 jahren? 40? 80?
Kommentar ansehen
29.01.2011 01:14 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Phillsen: "Warum bekomme ich eigentlich zur Hälfte negative Bewertungen für die News?
"Schlecht geschrieben oder findet Ihr die Quelle schlecht wiedergegeben?"

Beides gut, von mir hast du +.

"Kann ich was besser machen?"

News über Themen posten, die nichts mit Politik zu tun haben, da wird die News meist nicht nach der politischen Einstellung der Leser bewertet, sondern nach Informationsgehalt und Ausdruck.
Kommentar ansehen
29.01.2011 01:21 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ElChefo: Bono hatte, glaube ich, eher Religion verteidigt (außer Extremisten), aber vielleicht kann ich dir ja antworten.

"Wieviele christliche Selbstmordattentäter fallen die ad hoc ein?"

Keine, aber eine Menge nichtmuslimischer. Das hängt wohl mit der Verfügbarkeit von anderen Waffen zusammen.

"Wieviele Fälle kennst du, in denen Christen etwa Mädchen vergiftet haben, weil sie eine Schule besuchen wollten?"

Keine, mir fallen nur christliche Lynchmobs und Christen ein, die Abtreibungsärzte erschossen haben. Oder noch schlimmer, christliche Prediger, die in anderen Ländern christliche Diktatoren unterstützt haben. Da muss man sich freilich auch nicht in die Luft sprengen, wenn man die Sicherheit des eigenen Nicht-Gottesstaats genießen kann.

Die radikalen Religiösen nehmen sich wirklich nichts.
Kommentar ansehen
29.01.2011 02:17 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
cheetah christliche Gottesstaaten?

...christliche Lynchmobs?

Von welcher Relation - betreffs des zweiten Punktes - reden wir hier, Einzeltaten vs. Gesellschaftsordnung?
Kommentar ansehen
29.01.2011 04:06 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ElChefo: "...christliche Gottesstaaten?"

Vielleicht der falsche Ausdruck, eher Unrechtsregime mit christlichen Herrschern/Mördern wie Charles Taylor. Unterstützt durch US-Prediger.

"...christliche Lynchmobs?"

Ebenfalls Afrika, aber da du ja einige Jahrzehnte zur Auswahl gegeben hast: Der KKK hat auch nicht aus Spaß brennende Kreuze aufgestellt und ist übrigens immer noch aktiv, zum Glück nicht mit dem gleichen Erfolg wie früher...

"Von welcher Relation - betreffs des zweiten Punktes - reden wir hier, Einzeltaten vs. Gesellschaftsordnung?"

Gesellschaftsordnung? Da würde ich dir eventuell sogar zustimmen, aber ich dachte wir reden von Religion. Und da es genügend islamische Staaten gibt in denen es eben keine Anschläge auf Mädchen gibt, die zur Schule wollen, kann es wohl nicht NUR daran liegen. Natürlich auch, jede Religion bremst Fortschritt.

Angesichts der Zahl der Toten die den organisierten Religionen zuzuschreiben sind halte ich es auch für seltsam von "Einzeltaten" zu sprechen, welche Religion du damit auch meinst.
Kommentar ansehen
14.02.2011 02:41 Uhr von Armenian
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
machen wir uns: nix vor.

die werden uns überrennen

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?