28.01.11 06:06 Uhr
 234
 

DDos-Attacken an Paypal & Co.: Polizei verhaftet fünf Personen in Großbritannien

Zwei Jugendliche, 15 und 16 Jahre alt, sowie drei Männer zwischen 19 und 26 Jahren wurden nach Hausdurchsuchungen in Großbritannien verhaftet. Laut Ermittlern haben die Angreifer ihre IP-Adressen bei dem Angriff nicht wirksam genug verschleiern können und konnten so ermittelt werden.

Die Ermittlungen laufn seit September 2010 und hat mit DDoS Attacken (Distributed Denial of Service) auf den Webseiten von Amazon, Paypal, Mastercard, u.a. von sich reden gemacht. DDoS-Attacken bombardieren eine Website mit Daten, bis sie nicht mehr reagieren können und so unzugänglich werden.

Ursprünglich wurde das dafür verwendete Tool LOIC (Low Orbit Ion Cannon) für den Protest gegen Scientology entwickelt. Hintergrund der Angriffe ist das abkanzeln gegen WikiLeaks und dessen Gründer Julian Assange. Unter anderem das einfrieren von Konten um den Geldfluss mittels Spenden zu unterbinden


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sinanmiguel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Großbritannien, Festnahme, DDoS, Computerkriminalität
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2011 11:14 Uhr von Earaendil
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Super: Kinder und Jugendliche zu Kriminellen machen,weil sie so einem Schwachmaten beihelfen wollen.
Diese Wiki-Kacke zieht einen ellenlangen Schweif an Dreck hinter sich her ...wer macht den wieder weg?
Oder bringen wir einfach demnächst ein paar neue Gesetze auf den Markt...?
Danke schonmal im Vorraus für die zukünftige Zensur und Sperrungen im Internet, die wir EUCH VOLLIDIOTEN und LEMMINGEN zu verdanken haben...und NICHT irgentwelchen KP-Vertreibern und co.
Ihr kotzt mich mit eurer permanenten Dummheit erheblich an...begeht ein hirnrissiges,unbedeutendes Delikt nach dem anderen,um eure Meinung kund zu tun...
Geht in die Politik,wenn ihr was ändern wollt...
Kommentar ansehen
30.01.2011 01:00 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Earaendil - was für ein sch** Kommentar! Wie kann man bei dem ganzen Haufen Sch***e, den es im Internet gibt an illegalen Downloadschmarotzer-Seiten, abartigen KP-Seiten und anderem Dreck denn bitteschön NICHT für ein gewisses Maß an Zensur sein? Ich möchte Deutschland mal ohne Polizei sehen... seid ihr alle eigentlich so dumm, oder tut Ihr nur so???

[ nachträglich editiert von Achtungsgebietender ]
Kommentar ansehen
30.01.2011 13:22 Uhr von Earaendil
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Illegales Downloaden zu verbieten ,hat nichts mit Zensur zu tun...

UNd ausser KP....was gäbe es denn noch so schlimmes zu zensieren...
Erklär mal bitte , was "der andere Dreck" ist,würd mich ma interessieren..


Andere als dumm hinzustellen,weil sie eine andere Meinung verteten,zeugt immer von enormer geistiger Reife ;)
Kommentar ansehen
01.02.2011 22:59 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Earaendil: Zitat: "...zeugt immer von enormer geistiger Reife ;)"

Danke für die Blumen! *freu*
Diese "geistige Reife" ist bedingt durch meinen hohen IQ von 132 und meiner stark ausgeprägten Empathie.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtes Vaterglück für Mick Jagger mit 73 Jahen
Model Gigi Hadid verzichtet einen Monat auf Social Media
Krankenhausreifer Tritt gegen eine Frau in einer Berliner-U-Bahn-Station


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?