27.01.11 22:01 Uhr
 2.535
 

Autobahn A14: Lückenschluss zwischen Magdeburg und Schwerin

Der Lückenschluss zwischen Magdeburg und Schwerin auf der A14 kann wie geplant vollzogen werden. Dem Beschluss stimmte jetzt der Verkehrsausschuss des Bundestages zu.

Es werde mit einem Autoverkehr von 32.000 Fahrzeuge pro Tag gerechnet. Der 155 Kilometer lange Abschnitt soll bis zum Jahre 2020 fertig gestellt werden.

Mit den Bauarbeiten soll schon im kommenden Jahr begonnen werden. Ein Antrag der Grünen auf Einstellung der Planungen lehnten die Ausschussmitglieder ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, Verkehr, Magdeburg, Schwerin
Quelle: www.ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 23:24 Uhr von pLu3schba3R
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich!
Kommentar ansehen
28.01.2011 09:54 Uhr von C^Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
infrastruktur Ausbau ist immer wichtig. Sofern dieser Ausbau keine zu starke Umweltbelastung/zerstörung bedeutet kann ich dem viel positives abgewinnen.

Ich würde mir für meine Stadt (Münster) auch einen besseren Ausbau der Schienen und Straßen wünschen. Um von Münster nach Bielefeld (73km) zu kommen braucht man fast 1 1/2 Stunden und jede Menge Nerven. Mit einer guten Ortsumgehung könnte man es in der Hälfte der Zeit schaffen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?