27.01.11 20:56 Uhr
 120
 

Berlin: "Gerettete Götter aus dem Palast vom Tell Halaf" im Pergamonmuseum

Das Berliner Pergamonmuseum zeigt nun in einer Ausstellung wundervoll restaurierte Götterfiguren aus Syrien. In zehnjähriger Arbeit gelang es nun aus 27.000 Bruchstücken die im zweiten Weltkrieg zerstörten Basaltfiguren wieder zusammen zu setzen.

Der deutsche Archäologen Max Freiherr von Oppenheim hatte einst die Figuren entdeckt. Lange Zeit galten sie als verloren. Nur durch Hilfe von Spendengelder konnte man mit den Restaurierungsarbeiten im Jahre 2001 beginnen.

Die Schau im Pergamonmuseum ist noch bis Mitte August geöffnet. Teile der Ausstellung "Die geretteten Götter aus dem Palast von Tell Halaf" widmen sich auch dem Leben des Archäologen Max Freiherr von Oppenheim.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Archäologie, Palast
Quelle: www.naumburger-tageblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicenstein", "I bims" & Co.: Jugendwort 2017 wird gesucht
Russland: Religiöse Nationalisten wüten gegen Film über Zar Nikolaus II.
New York: New Museum setzt sich in Ausstellung mit Sexualität auseinander

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beratung bei Firmenverkauf bzw. Unternehmensnachfolge
Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?