27.01.11 18:40 Uhr
 2.430
 

Intel kündigt bahnbrechende Hardware-Antivirus-Technologie an

Der Technik-Chef von Intel, Justin Rattner, hat angekündigt, dass noch in diesem Jahr eine Sicherheitstechnik auf den Markt kommen soll, die Angriffe auf Computer per Hardware verhindern können soll.

Die laut Intel bahnbrechenden Ideen sollen den zukünftigen Umgang mit Schadsoftware verändern. Dabei will Intel nicht auf Signaturen setzen, sondern man setze auf eine andere Technologie. Auf Signaturen beruhende Techniken würden meist keine neuen Bedrohungen erkennen, da noch keine Signatur da ist.

Intel könne mit der neuen Technologie sogar sogenannte Zero-Day-Angriffe, also erstmalige Angriffe, abwehren. An dieser Technologie hätte Intel auch schon gearbeitet, bevor man den Sicherheitsspezialisten McAfee übernommen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Technologie, Hardware, Antivirus
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 19:46 Uhr von Testboy007
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2011 19:50 Uhr von z0Nk0R
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2011 20:39 Uhr von nchcom
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Intel oder wer auch immer: bitte arbeitet an einer Hard- Softwareware die SPAM unterbindet,
Kommentar ansehen
27.01.2011 21:38 Uhr von kingoftf
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und: spätestens 2 Wochen nach Veröffentlichung hat irgendein Freak das geknackt.
Kommentar ansehen
27.01.2011 21:46 Uhr von AdiSimpson
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@z0nk0r: zitat: "soweit ich weiß, wird eine solche funktion, zumindest antivirus auf hardware-ebene, schon ewig von bestimmten prozessoren unterstützt - man muss das feature natürlich auch im bios aktivieren....und dass man überlegt, dass signaturen nicht so toll sind, ist auch nichts neues..."

hast auf dem antivir-stand ganz dick auf hack0r gemacht aber hast nicht mal ne ahnung von dem da oben....

ist wie kondome kaufen aber nicht wissen wozu....
Kommentar ansehen
27.01.2011 23:38 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
TRON! :D
Kommentar ansehen
28.01.2011 01:30 Uhr von jackblackstone
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@z0nk0r: was ein müll du da schreibst...
...der im bios aktivierbare virenschutz schützt nur vor bootvieren indem es nur deine MBR schützt der NUR 512 Byte groß ist. so konnen keine bootviren oder vmbrs in die partitionstabelle eindringen, da dieser vom betriebssystem aus nicht so einfach zu schützen ist.

der ansatz von intel geht weiter, so dass auch betriebssytem seitige vieren erkannt werden.
normale vierenscanner beruhen fast nur auf signatur erkennung, deshalb erscheinen ja auch täglich updates, um die erkennung zu erweitern.

@artikel
ich bin wirklich gespannt wie intel das gelöst haben soll
Kommentar ansehen
28.01.2011 07:33 Uhr von z0Nk0R
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
jackblackstone: der ursprung dieser funktion sollte aber eben diesen part übernehmen - es wurde auch davon gefaselt, dass das cheats bei multiplayer-spielen einfacher erkennen soll usw. , da es den ram kontrollieren soll(te) -> weiterhin sagte ich nicht, dass es genau sowas gibt :> außerdem ist es kein ansatz von intel...mein amd-chip beherrscht diese technologie auch,,,,

[ nachträglich editiert von z0Nk0R ]
Kommentar ansehen
28.01.2011 13:22 Uhr von J1mB0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: Wir reden hier nicht von einem Apple Produkt :P
Kommentar ansehen
28.01.2011 16:22 Uhr von wombie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@z0Nk0R: DEP? Das isses wohl kaum. Was du da beschreibst kann eigentlich nur entweder der bootsektor schutz sein (der, wie korrekt gesagt, im BIOS aktiviert wird und de facto nix bringt) und das Data Execution Prevention bit, welches null mit BIOS zu tun hat - aber ebenso sinnfrei ist. Ich glaube kaum dass Intel sich auf eine der beiden Methoden bezieht.

Aber wie schon andere sagten: Ein paar Tage nachdem´s veroeffentlicht ist hat´s eh jemand umgangen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?