27.01.11 17:19 Uhr
 136
 

Neuer Anlauf für Biogasproduktion aus Bananenblättern in Tansania

In den 90er Jahren wurden in Tansania durch eine Hilfsorganisation Biogasanlagen errichtet, welche aber mittlerweile alle bis auf eine außer Kraft gesetzt sind. Vermutlich wurden wichtige Teile wie Metallrohre entwendet oder nahmen Schaden durch Korrosion.

Doch der Verein "Ingenieure ohne Grenzen" will nun einen neuen Anlauf starten, dieses Mal aber in Eigenarbeit. So ließ der Verein bereits zwei Versuchsanlagen konstruieren, um den Anforderungen in Tansania gerecht zu werden. Durchgesetzt hat sich eine Kombination aus beiden Versuchsanlagen.

Kostengrenze für die Produktion sollen 500 Euro sein. Ein Prototyp in Karagwe produziert bereits die erforderlichen zwei Kubikmeter Biogas pro Tag. Angetrieben werden soll die Anlage durch etwa 50 Kilogramm Biomasse, welche aus Bananenblättern, pflanzlichen Reststoffen, Rinderdung und Küchenabfälle besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Produktion, Anlauf, Tansania, Biogas
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump möchte im "Rudel" der Atommächte ganz oben stehen
Donald Trump ist "manisch darauf fokussiert", alle Wahlversprechen einzulösen
Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?