27.01.11 15:17 Uhr
 471
 

Schweiz: Im Kloster Einsiedeln wurden 40 Kinder sexuell missbraucht.

15 Mönche haben laut einer unabhängigen Untersuchungskommission im Kloster Einsiedeln in der Schweiz in der Vergangenheit mindestens 40 Kinder missbraucht. Die Kommission stellte weiter fest, dass alle Übergriffe aufgrund der langen Zeitspanne bereits verjährt sind.

Zwei der Mönche, die sich an den Kindern vergangen haben wurden versetzt, andere entlassen oder auch suspendiert. Bei einem dritten Mönch führten erst die Untersuchungen dazu, dass er aufflog. Strafanzeigen wurden damals keine gestellt, zu jener Zeit sei das unüblich gewesen.

Das Kloster möchte nach eigenen Angaben die sexuellen Übergriffe aufarbeiten und Richtlinien überarbeiten. Die Untersuchungskommission schlägt dem Kloster vor, bei weiteren Übergriffen künftig doch Strafanzeige zu stellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Kindesmissbrauch, Delikt, Kloster, Mönch
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 15:21 Uhr von SystemSlave
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja die Kirchen und die Kinder: Und da soll mal einer sagen ist alles zufall und hat nix mit dem Zölibat zu tun.

Deswegen sind auch die meisten Kindergärten bei uns von den Evangälischne und Katholischen Kirchen, damit die immer "Frischfleisch" haben.

[ nachträglich editiert von SystemSlave ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:26 Uhr von Earaendil
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
°°zu jener Zeit sei das unüblich gewesen. °° find ich richtig hart xD
Jaja...Kinder hatten früher so mal garkeine Rechte ..
Ekelhafte,widerliche Kirche .. abartige H*****söhne ..
Alle an den Klöten aufhängen und baumeln lassen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 20:27 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Als ich die Überschrift gelesen habe, war mir bereits eines klar:

ES HANDELT SICH WIEDERMAL UM "VERJÄHRTE" FÄLLE.

Wie um alles in der Hölle ist das möglich?

Ist überhaupt nur ein einziger dieser Kinderficker während dieser zahlreichen Missbrauchsskandale, die in den letzten Monaten und Jahren ans Licht gekommen sind, ins Gefängnis gekommen?

Diese Christen winden sich wie Aale. Man kriegt die einfach nicht zu fassen. DAS ist in meinen Augen ein krasser Skandal !
Die haben doch einfach nur Angst, dass einer von diesen Verbrechern in Amtsrobe und Handschellen abgeführt wird - und die entsprechenden Fotos um die Welt gehen.
Die Opfer sind denen doch scheiß egal !

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 20:32 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hier ist die Politik gefragt: Setzt endlich um, dass Vergewaltigung (genau wie Mord) NIEMALS verjährt !!!
Kommentar ansehen
27.01.2011 20:51 Uhr von Earaendil
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Niemals verjähren da mach ich auch mein Kreuz..sowas wird nicht vergessen,also kann es auch nicht verjähren

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?