27.01.11 15:18 Uhr
 86
 

Forscher entwickeln neuen Tuberkulose-Impfstoff

Was nur wenige Menschen wissen: In den Entwicklungsländern ist die Mehrheit latent mit Tuberkulose-Bakterien infiziert. Jährlich verlieren fast zwei Millionen Menschen ihr Leben an dieser bakteriellen Infektionskrankheit.

Seit 1998 wird von einer Impfung aufgrund unzureichender Wirkung des Impfstoffs abgeraten. Nur Kinder und Menschen mit einem schwachen Immunsystem werden prophylaktisch geimpft. Doch nun haben dänische Wissenschaftler einen neuen Impfstoff entwickeln können.

Mit diesem ist es möglich, nicht nur vor Neuinfektionen zu schützen, sondern auch eine Reaktivierung bei latenter Tuberkulose zu verhindern. Bisher ist ihnen dies nur bei Mäusen gelungen, doch soll der Impfstoff nun auch in der Humanmedizin Anwendung finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudvid
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Medizin, Infektion, Impfstoff, Tuberkulose
Quelle: magazin.patient360.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?