27.01.11 14:25 Uhr
 215
 

Zu wenig: Missbrauchsopfer weisen 5.000 Euro Entschädigung von Jesuiten zurück

Die Opfervertretung "Eckiger Tisch" hat die Entschädigungssumme von je 5.000 Euro der Jesuiten abgelehnt. Diese Summe sei "überhaupt nicht ausreichend, um den erlittenen Schaden zu kompensieren oder auch nur eine Anerkennung der Schuld zu signalisieren."

Die Missbrauchsopfern fordern jeweils 80.000 Euro und kritisieren darüber hinaus, dass für die Entschädigung ein Antrag zu stellen sei, auch wenn die Jesuiten die Opfer kennen.

Bei den Opfern handelt es sich um Ex-Schüler des Berliner Canisius-Kollegs. Das Kolleg hat die Summen verteidigt, schließlich käme bei den ca. 200 Opfern so eine Summe von über eine Million heraus: "Das ist viel Geld für uns."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Geld, Missbrauch, Entschädigung, Missbrauchsopfer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 14:32 Uhr von SystemSlave
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Sollen Sie dran Pleite gehen: Für das was die getant haben, damit die schule geschlossen werdne muss und niemals wieder dort jemand missbraucht werden kann.
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:47 Uhr von atrocity
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ach was? "Das ist viel Geld für uns." - Na hoffentlich! Das soll ja auch ordentlich weh tun!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?