27.01.11 13:34 Uhr
 826
 

Grefrath: Staatsanwaltschaft bestätigt jetzt, dass Mircos Leiche gefunden wurde

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Krefeld hat am heutigen Donnerstag bestätigt, dass die Leiche des aus Grefrath stammenden und seit dem 3. September vermissten Mirco gefunden wurde.

Ob die Leiche nun auch dort gefunden wurde, wo die Polizei gezielt nach dem Jungen gesucht hatte, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Der am Mittwoch verhaftete Mann (ShortNews berichtete) gilt weiter als dringend tatverdächtig. Eine Pressekonferenz ist für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Todesfall, Staatsanwaltschaft, Grefrath
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 13:47 Uhr von mr.ko
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Wieder ein junges Leben ausgelöscht. Wieder ein Leben vernichtet, dass noch alles vor sich hatte. Es ist unfassbar!
Und was bekommt der Täter?? Mit Sicherheit wieder eine banale Strafe, weil er eine schlimme Jugend hatte und weil sein Anwalt auf unzurechnungsfähig plädiert.

Ich hoffe, dass man den Typen im Knast abledert!!!

[ nachträglich editiert von mr.ko ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:58 Uhr von mako1234
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Die: Sinnlosigkeit dieser Tat, kann ich nicht verstehen. Was bewegt Menschen dazu sowas grausames zu tun. Auf eine gerechte Strafe kann man nur hoffen, aber wie mr.ko schon geschrieben hat, drehen sich die Anwälte das schon hin.
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:21 Uhr von spencinator78
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
solche: Schweine haben nichts als die Todesstrafe verdient. Wer solche Schuld auf sich lädt hat seine Menschenrechte verwirkt. Da können die ganzen Gutmenschen und Menschenrechts-fasler Minus geben wie sie wollen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:33 Uhr von anderschd
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Jetzt beruhig dich wieder und: überlege mal was du geschrieben hast und weshalb du minus bekommen haben könntest.
Glaubst du, wegen der Aussage "Nur weil ich wünsche, daß ein solcher Mörder nie mehr aus dem Knast rauskommt bekomme ich Minus."
bist du es mit der von dir erwähnten Störung.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:37 Uhr von katja22
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@mr.ko: "Ich hoffe, dass man den Typen im Knast abledert!!!"

Wird nie passieren solche Monster kommen in Deutschland doch nicht ins Gefängnis sondern ins Luxushotel (was anderes sind die Gefängnisse hier ja nicht) mit Einzelzimmer und 24 Std-Schutz so das ihnen bloß keiner was tun kann....

Ich bin gegen die Todesstrafe für solche Individuen, einen schnellen Tod hat so jemand nicht verdient, Lebenslange Folter wäre die einzige Strafe die so jemand verdient....

[ nachträglich editiert von katja22 ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:38 Uhr von Earaendil
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
"Abledern" gute Wortwahl.
Arme,arme Eltern..ich möchte garnicht dran denken,wie die sich fühlen müssen.
Grausam und unnötig.

Ich hoffe,der Typ oder die Alte (ist ja heute beides durchaus denkbar bei dem ganzen abartigen Volk) werden hart bestraft.
Übrigens bin ich auch dafür,Namen und Fotos,gern auch im Fernsehn zur betsen Sendezeit , zu veröffentlichen.Solche grausamen Untermenschen haben keine Rechte verdient.
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:46 Uhr von mr.ko
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@anderschd: ich kann Deine Fürsprache für diesen bestialischen Mord nicht verstehen. Hier scheinen einige nicht zu begreifen, dass ein 46 jähriger Mann sich an einem 10 jährigen Kind vergriffen hat und den armen Jungen getötet hat.

Dieser Mörder, der den Eltern das Kind genommen hat, hat in dieser Gesellschaft nichts verloren und dieses Land in dem wir leben sieht sich ausserstande solche Menschen richtig zu bestrafen!
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:52 Uhr von spencinator78
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
ich: frag mich echt wie der erste Kommentar von Spynet zu (jetziger Stand) 8 mal Minus kommt. Das ist doch nicht normal. Wie kann man solche Schweine auch nur ansatzweise verteidigen oder rechtfertigen?. Naja wenn man das sieht wundert einen auch die lächerliche Rechtsprechung in diesem Staat nicht mehr.
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:01 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@mr.ko: anderschd ist bestimmt kein Fürsprecher dieses Mordes. Aber im Gegensatz zu anderen hier sieht er wenigstens noch, dass der Verhaftete im Moment lediglich als "dringend tatverdächtig" gilt und seine Schuld oder Unschuld bisher nicht vor einem Gericht geklärt wurde.

Wir leben nunmal in einem Rechtsstaat und da gilt jeder als Unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist. Und diese stellt nicht der rachephantasierende Pöbel auf der Straße fest, sondern ein sachliches, kompetentes Gericht.

Die Rachephantasien, die hier wieder teilweise geäußert werden, sind im Übrigen keinen Deut besser als die Tat. Derartige Phantasien aus niederen Beweggründen (Rache ist ein solcher) sind bei den Tätern übrigens oft der erste Schritt vor der Tat.
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:19 Uhr von Bender-1729
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich nehme die Minusse gerne in Kauf, aber das Dreckschwein sollte man am besten öffentlich aufhängen und nochmal mit einem dicken Stock nachschlagen, um auf Nummer sicher zu gehen ...

Mein Beileid an Mircos Familie. Wenigstens ist die "Odyssee" nun vorüber. Dass Mirco mittlerweile tot ist, war ja leider sowieso schon so gut wie sicher. :(

Hoffen wir, dass der Täter seine gerechte Strafe bekommt, auch wenn dies angesichts der deutschen Kuschel- und Lobbyistenjustiz leider eher unwahrscheinlich ist ...
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:36 Uhr von Hawkeye1976
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Der einzige Unterschied zwischen den gewalttätigen Rachephantasien, die hier einige spinnen und einem verurteilten Täter ist der, dass dieser seine Phantasien in die Tat umgesetzt hat.

Wenn der Tatverdächtige aich als schuldig herausstellt und verurteilt wird, dann hat er natürlich hart bestraft zu werden. Aber die Justiz muss in ihren Mitteln immer moralisch über den Tätern und ihren Taten stehen. Wenn sie Gleiches mit Gleichem vergelten will, dann können wir ja gleich die Scharia hier einführen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:41 Uhr von anderschd
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@mr.ko: Alles klar soweit? Wo genau siehst du bei mir eine Fürsprache oder Entschuldigungen für diese Tat.
Dann sag ich es mal. Ja ich bin Gutmensch.

Ich wünsche und denke, dass er dafür die Höchststrafe inklusive anschließender Sicherheitsverwahrung bekommt. Nicht mehr und nicht weniger. Die Richter werden aus dem EU Urteil gelernt haben.

Der Unterschied ist einfach, dass ich nicht jetzt sogleich spekuliere über irgendwas, was die Rechtssprechung angeht.
Und vor allem nicht gleich fordere, alle Rechtsstaatlichkeiten über den Haufen zu werfen.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 19:32 Uhr von anderschd
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@A_Peer_Rent: Immer ruhig immer ruhig. Das Wort "hoffentlich" hat seinen Ursprung in der Hoffnung nix Erkenntnis. Das wird ja wohl erlaubt sein.

Ich weiss ja, was du meinst, aber bastb ist doch harmlos gegen die anderen FORDERUNGEN hier. ;)

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 20:30 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ Hawkeye & Co (Gutmenschen): Wie sie wieder alle mit Minus-Bewertungen und Moralpredigten über die Resozialisierung von Sexualstraftätern um sich werfen.

Leute wie ihr sind in der Regel die ersten, die nach blutiger Rache schreien, sobald sie selber von einer Sache betroffen sind. Ich möchte mal sehen, ob ich hier von den entsprechenden Personen immer noch was zum Thema Resozialisierung lesen würde, wenn das eigene Kind von einem Perversen brutal ermordert worden wäre ... Für mich seid ihr alle Heuchler.

@ Hawkeye

"Der einzige Unterschied zwischen den gewalttätigen Rachephantasien, die hier einige spinnen und einem verurteilten Täter ist der, dass dieser seine Phantasien in die Tat umgesetzt hat."

Ich verstehe nicht ganz, in wiefern das jetzt ein Argument für deinen Standpunkt sein soll. Der Mensch ist auch nur ein Tier und als solches hat er natürlich auch in bestimmten Situationen Gewaltphantasien. Wer hätte nicht schonmal gerne seinen Chef erschlagen. (Nur um mal ein - nicht ganz ernst zu nehmendes - Beispiel zu nennen ...). Der entscheidende Faktor ist meiner Meinung nach nicht, dass der Mensch Gewaltphantasien hat, sondern dass er normalerweise in der Lage sein sollte, diese NICHT in die Tat umzusetzen.

Dafür dass der Täter diese Neigungen hat, kann er mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal etwas. Dafür, dass er sich aber entschieden hat, sie entgegen aller rationalen Gesichtspunkte auszuleben schon! Und das macht den Täter in meinen Augen so verabscheuungswürdig. Ein Sexualverbrechen ist schließlich keine Spontantat!

Des Weiteren finde ich es immer faszinierend, dass grade Menschen, die auf brutalste Art ein Leben ausgelöscht haben, sich immer als erste auf Menschenrechte Berufen, sobald es um ihre eigene Person geht ...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?