27.01.11 12:31 Uhr
 2.877
 

Gießen: Weißkopfseeadler wurde beim Fressen eines Fuchses beobachtet

In Gießen wurde jetzt ein für unsere Breiten ungewöhnlicher Raubvogel gesichtet. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um einen Weißkopfseeadler, der schon kurz vor Weihnachten einem aus dem Landkreis Limburg-Weilburg stammenden Falkner abhanden gekommen war.

Da das Tier noch sehr jung ist, hatte es noch keinen weißen Kopf. Der Adler, der auch ein Aasfresser ist, wurde dabei beobachtet, wie er in der Nähe eines Gießener Industriegebietes einen Fuchs verzehrte.

Als der herbeigerufene Falkner am Ort eintraf, flog der Vogel davon. Erst vor 14 Tagen wurde in dieser Gegend ein Wolf gesichtet, der aus einem italienisch-schweizerischen-französischen Wolfsrudel stammen soll. Dies ergab eine Haarprobe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hessen, Adler, Fuchs, Gießen, Raubvogel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 13:31 Uhr von GhostMaster37083
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Schön: Ich finds toll das unsere Fauna wieder etwas auflebt.
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:34 Uhr von Actraiser
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
yeah, endlich mal was aus meiner region!!
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:40 Uhr von Chuzpe87
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Zeichen, dass selbst das Symbol Amerikas lieber hier in Deutschland lebt ...

Jetzt gibt es auch noch Tiere mit Migrationshintergründen in Deutschland ^^

[ nachträglich editiert von Chuzpe87 ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:45 Uhr von GenGemuese
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
gießen: ach gießen, da bin ich doch grade :D
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:48 Uhr von fkayy
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
yeah: gießen!!
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:55 Uhr von Aril
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich arbeite sogar im Industriegebiet Gießen :D
Es ist wirklich schön so ein Tier hier in der Gegend zu haben, leider habe ich ihn nicht zu gesicht bekommen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:10 Uhr von jpanse
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Gießen: sie meine Blume wenn ich im Urlaub bin?


[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:41 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aha "jung" schreibt man mittlerweile also groß.
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:41 Uhr von T0b3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein unglaublich Schönes und Majestätisches Tier.. es sollte nicht eingesperrt werden.

Würde mich auch freuen, mal wieder Bären in Deutschland zu sehen. Nur Wildschweine ist irgendwie auch langweilig.. ;)
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:46 Uhr von GhostMaster37083
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: Naja das der Adler ja auch Aas frisst muss er den Fuchs ja nicht getötet haben ;)
Kommentar ansehen
27.01.2011 16:26 Uhr von Fleischpeitsche
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe vor einer Woche einen Hasen verzehrt: xD
Kommentar ansehen
27.01.2011 21:22 Uhr von Actraiser
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ruhe, gießen ist eine hässlige stadt mit nervigen studenten auf fahrrädern die die straße blockieren, alle 5 meter steht eine unsinnige ampel. nachtleben existiert nur für hipster.

WETZLAR CITY

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?