27.01.11 11:52 Uhr
 1.924
 

Kleinkinder: Botulismus durch Honig

Studien haben gezeigt: Honig kann Erwachsen bei der Gewichtsregulierung helfen und die körpereigene Immunabwehr unterstützen. Neue Studien zeigen: Für Kleinkinder kann Honig zu einem lebensgefährlichen Nahrungsmittel werden.

In Honig und Ahornsirup konnten jetzt Keime des Botulismuserregers in für Kleinkinder gefährlich hoher Dosis nachgewiesen werden. Das starke Nervengift kann vor allem bei Säuglingen in den ersten sechs Lebensmonaten eine schwere Vergiftung auslösen, die sogar tödlich enden kann.

Und auch bei Erwachsenen kann das in letzter Zeit als Kosmetikum unter dem Namen Botox immer beliebter werdende Nervengift zu schweren Vergiftungserscheinung führen, wie Doppeltsehen, Erbrechen und Bauchschmerzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudvid
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kleinkind, Botox, Honig, Botulismus
Quelle: magazin.patient360.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 11:53 Uhr von ArminioIBK
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Als aufgeklärte Eltern weiß man dass Honig zur Rohkost zählt und daher sowieso nicht Kleinkindern gefüttert werden darf!
Kommentar ansehen
27.01.2011 12:28 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt Das ist mal seit ungefähr drölfzig Jahren bekannt...
Kommentar ansehen
27.01.2011 12:31 Uhr von Ginseng
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
So isses: Ich lache mich jedesmal darüber kaputt, wenn Ökogesundheitsapostel mit ihren ach so gesunden Naturprodukten wie Honig und Rohkost daher kommen. Warum haben wir unsere Lebenserwartung wohl fast verdreifacht seit wir ungesunde Fabriknahrung, Fastfood und politisch unkorrekte Medikamente in uns reinschaufeln?
Kommentar ansehen
27.01.2011 13:49 Uhr von Seltara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das wär doch mal was für dr house Kind das mit Honig gefüttert wurde
(oder gabs das schon mal? ich meine mich an ähnliches zu erinnern)
Kommentar ansehen
27.01.2011 14:28 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tipp: Eine Tube Honig in eine Flasche Vodka geben und mit einem Rührgerät ordentlich durchrühren. In Flaschen füllen, runterkühlen und lecker Genießen.

Und zusätzlich hat man noch die Chance nicht nur doppelt, sondern gleich vierfach zu sehen^^
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:35 Uhr von Flying-Ghost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@DerMaus: Da sieht man mal, wie wenig Ahnung du von Kinderaufzucht hast. Kartoffeln soll man Kindern unter 2 Jahren nicht füttern. Da aber Wodka aus Kartoffeln gemacht wird, ist es für Kinder SCHÄDLICH! Also erst einmal informieren, bevor mach Schwachsinn verbreitet!
Kommentar ansehen
27.01.2011 16:43 Uhr von GenGemuese
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@flying-ghost: zuviel sexerpack geguckt ;D

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?