27.01.11 09:34 Uhr
 112
 

Mehrheit der Deutschen will keine Prominente als Werbeträger für Mode

Laut einer aktuellen Studie ziehen die meisten Bundesbürger "normale" Menschen von der Straße als Werbeträger für Mode vor.

Demnach sind 83 Prozent der Auffassung, dass der normale Durchschnittsbürger besser als Werbeträger taugen als Prominente. So verwundert es nicht, dass die meisten schönen Models gegenüber Prominenten den Vorzug geben.

Nur zwölf Prozent geben an, schon einmal ein Kleidungsstück gekauft zu haben, weil ein Prominenter dafür Reklame gemacht hat. Allerdings behaupten 36 Prozent, dass sie eine Marke nicht mehr gekauft haben, weil ein Prominenter dafür geworben hat.


WebReporter: aynix1000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mode, Mehrheit, Prominenter, Werbeträger
Quelle: www.haschcon.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Steinzeitpädagogik": Handyverbot an bayerischen Schulen könnte gekippt werden
Stuttgart: Café sorgt mit Jogginghosen-Verbot für Aufregung
Bochum: Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?