27.01.11 07:47 Uhr
 527
 

Google zeigt sich enttäuscht über den App-Verkauf im Android Market

Google ist mit dem Vertrieb von kostenpflichtigen App in seinem Android-Market nicht zufrieden. Das sagte jetzt der leitende Manager der Vertriebsplattform auf einer Entwicklerkonferenz in San Francisco

Zwar steige die Zahl der Interessenten, die Android Market nutzen, aber der Verkauf von kostenpflichtigen Smartphone-Apps bleibe weit hinter den Erwartungen zurück. Deswegen wurde jetzt angekündigt, dass der Android Market überarbeitet werden soll.

So will Google den Nutzern die Möglichkeit geben, den Kauf von Apps über den Mobilfunk-Provider zu bezahlen. Auch sollen die besten Apps in Zukunft besser zu finden sein. Davon gibt es insgesamt schon 200.000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Verkauf, App, Android, Market, Android Market
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2011 08:06 Uhr von oeds
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder: Nachdem die Testzeit auf 15 min. verkürzt wurde.... Wie soll man denn da ein komplexes App (z.B. Navi) auf funktionalität prüfen können? Die leute wollen halt nicht die Katze im Sack kaufen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 08:54 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das Hauptproblem: des Android Market wurde anscheinend erkannt:

Er ist einfach zu unübersichtlich!

Nicht jeder kommt auf die Idee sich durch entsprechende Katalogseiten im Internet zu wühlen.

Die Darstellung auf den Smartphones selbst ist jedenfalls sehr dürftig.
Kommentar ansehen
27.01.2011 09:04 Uhr von atrocity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch: Ich habe im letzten Jahr mehr Software für mein Android Handy gekauft als für meinen PC. Klar handelt es sich dabei um geringere Beträge, aber wenn man das mit dem Entwicklungsaufwand für z.B. ein PC Spiel vergleicht sollte die Gewinn Marge doch ziemlich gut sein.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?