26.01.11 19:41 Uhr
 649
 

Bundesinstitut gibt jetzt Entwarnung: Dioxin ist nicht gefährlich

Der Dioxinskandal hat mehrere Wochen lang die Schlagzeilen beherrscht. Nun hat aber das Bundesinstitut für Risikobewertung gemeldet, dass zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestand.

Die Konzentration des Giftes, die sich in Produkten wie Eiern, Schweinefleisch oder Milch befand, stellt keine Bedrohung für die Gesundheit der Verbraucher dar. Nur in sehr wenigen Fällen ist die gesetzlich vorgeschriebene Grenze überschritten worden.

"Aus meiner Sicht: Keine Sorgen machen, sondern bunt und lecker weiteressen", so der Rat des Institutspräsidents Andreas Hensel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Skandal, Fleisch, Ei, Entwarnung, Dioxin
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 17-jährige Mutter lässt Zweijährigen bei Hitze im Auto - Sohn stirbt
Manchester-Attentat: Obdachloser "Held" soll verletzte Opfer bestohlen haben
Urteil: Scheidungskosten kann man nicht mehr steuerlich absetzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 19:41 Uhr von irving
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Manchmal weiß ich wirklich nicht, ob es an der Presse oder an uns liegt: sind wir zu leichtgäubig? wochenlang geredet, die Bauer an ihre Grenzen gebracht, Tiere geschlachtet - und jetzt - "kein Problem, munter weiter essen, Dioxin ist sowieso überall". ich glaub, ich gehe mir ein Paar Eier braten...
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:44 Uhr von anderschd
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr komischer Titel? Dioxin soll nicht gefährlich sein?:)

Thema: Vllt hat die Schweine/Hühner/Eierlobby für diese Aussage bezahlt? Vllt!

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:49 Uhr von usambara
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Dioxin ist nicht gefährlich? http://video.google.com/...
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:10 Uhr von Habitalimus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das sagen die jetzt wo ich solange nur Brot gegessen habe und Wasser getrunken habe. Gemein.
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:44 Uhr von ZzaiH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
kann der: herr institutleiter, dass dann mal bitte vor laufenden kameras beweisen, dass dioxin ungefährlich ist, dass er etwas von dem vergifteten fleisch isst...
Kommentar ansehen
26.01.2011 21:58 Uhr von Glimmer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Dioxin ist nicht gefährlich! Das haben die grössten deutschen Massentierhalter doch schon immer gewusst und endlich werden sie bestätigt.

Bravo, Bundesinstitut für Risikobewertung!
Kommentar ansehen
26.01.2011 22:26 Uhr von hw-ba
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wer das behauptet: muß wohl ein akademischer vollidiot sein
Kommentar ansehen
26.01.2011 22:59 Uhr von aries2747
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und: Waldbrände sind ab demnächst per Gesetz verpflichtet sich ab einer bestimmten größe selbstständig zu löschen :D
Kommentar ansehen
26.01.2011 23:53 Uhr von Franky998
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
an alle vor mir -> leseschwäche? in der quelle sowie hier ist die rede von einem umweltGIFT... wo bitteschön steht das dioxin UNGIFTIG ist? nirgendwo. auf die konzentration kommt es an.
Kommentar ansehen
27.01.2011 00:35 Uhr von Artim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Giftmischer: Egal in welcher Konzentration, Gift gehört nicht in Lebensmittel.
Kommentar ansehen
27.01.2011 05:42 Uhr von Phyra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na mal schauen ob der kommentar ausreicht um die schäden fuer die tierhaltung ab zu schwaechen, einen anderen zweck wird diese aussage naemlich mmn nicht haben.
Kommentar ansehen
27.01.2011 10:02 Uhr von bono2k1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Terrorstorm Du hast leider sowas von Recht...

http://www.presseportal.de/...

Sick shit.

Das wird Frau Ilse "betroffen, aber ahnungslos" Aigner aber freuen...kann sie weiterpennen in ihrem Ministerium.

Es wird Zeit.....es wird Zeit...
Kommentar ansehen
27.01.2011 10:49 Uhr von jojo19
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titel ist irreführend: Dioxin -ist- gefährlich, da wird das Bundesinstitut hier falsch zitiert. Sonnenstrahlung ist auch gefährlich.

Die Frage ist, wie viel EXPOSITION existiert.

Denn Risiko = Exposition * Gefährdungspotenzial
Kommentar ansehen
27.01.2011 11:00 Uhr von jojo19
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titel greift zu kurz: Das Bundesinstitut sagt doch:

"Die Konzentration des Giftes, ..., stellt keine Bedrohung für die Gesundheit der Verbraucher dar."

Im Klartext:
Risiko = Exposition x Gefährdungspotenzial

aktuell bei Dioxin also
Risiko = "sehr sehr niedrig" x "gefährlich"

Ist also wie mit Sonnenstrahlung. bißchen schadet nix, bißchen mehr sollte man ein Auge drauf haben, und noch mehr zieht dann definitiv Schäden hinter sich her - erst Sonnenbrand, 10 Jahre später vielleicht böseres.
Kommentar ansehen
27.01.2011 12:36 Uhr von DTrox
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Informieren: 90 % der Kommentarschreiber sollten sich erstmal ein wenig über Dioxin und dem aktuellen Skandal infomieren, bevor man hier wild drauf losschreibt und jeden Scheiß aus den Medien stumpf wiederholt.

[ nachträglich editiert von DTrox ]

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urlaub Zuhause bei Flüchtlingen sehr beliebt
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?