26.01.11 19:23 Uhr
 1.978
 

Verdächtiger im Fall Mirco wurde festgenommen

Im Fall des vermissten Mirco aus Grefrath hat die Polizei heute einen Verdächtigen in Gewahrsam genommen. Das wurde von einem Sprecher der Polizei bestätigt.

Einzelheiten dazu wurden aber bisher nicht öffentlich gemacht. Es heißt, der Verdächtige werde jetzt überprüft.

Der zehn Jahre alte Mirco war schon Anfang September entführt worden. Trotz des Einsatzes von bis zu 1.000 Beamten war die Suche der Polizei erfolglos geblieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: poepsi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Festnahme, Verdächtiger, Grefrath
Quelle: www.gelnhaeuser-tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 19:25 Uhr von Habitalimus
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich, ist das der kranke Typ oder zumindest eine heiße Spur zu dem Jungen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:24 Uhr von UDERZO
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
und schon redet niemand mehr von Mirco.
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:57 Uhr von TheBearez
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Uderzo: "und schon redet niemand mehr von Mirco. "

Weil er auch schon höchstwahrscheinlich tot ist...

Kann man nur hoffen, dass da draußen noch irgendso ein 2ter Josef Fritzl steckt, der Mirco in Wirklichkeit nur in seinem Keller eingesperrt hat.

Ist zwar ziemlich heftig, aber sowas ist glaube ich immer noch besser als tot zu sein.

Wenn er nämlich gefunden wird bzw. ausbricht, dann wird er irgendwann wieder halbwegs ein normales Leben führen können.

Bei Mord gäbe es aber überhaupt keine Optionen.
Kommentar ansehen
27.01.2011 00:07 Uhr von DieHunns
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei hat wohl Infos: ausgeplaudert, das es sich um einen 40 Jährigen Familienvater 2er Kinder handelt ...


Egal wer oder was auch immer, Kinder zu töten (was leider warscheinlich der Fall ist) ist eh eine Schande für jeden Menschen .. das die Justiz ihn lange im Bau lässt. Egal ob nun er der Täter ist oder wer auch immer ..
Kommentar ansehen
27.01.2011 09:02 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich haben sie endlich den Richtigen gefunden. Ich lebe nicht sehr weit von Grefrath entfernt und der Gedanke, dass so ein krankes, perverses Schwein hier in der Gegend frei rumläuft passt mir ganz und gar nicht.

Aber selbst wenn der Verdächtige tatsächlich der Täter ist, wird er dank der vollen Härte der deutschen Lobbyismus-Justiz ja sowieso spätestens in 5 Jahren wieder frei rumlaufen ... Ekelhaft!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?