26.01.11 16:33 Uhr
 274
 

Bundesinnenminister De Maizière hat vor "Stuxnet"-Nachahmern gewarnt

Die Regierung macht sich Sorgen darüber, dass es möglicherweise Kopien vom "Stuxnet-Computerwurm" gibt. Innenminister Thomas de Maizière hat nun davor gewarnt, dass Nachahmer durch gelungene kriminelle Attacken zum Nachahmen ermuntert würden.

Aus diesem Grund sei es wichtig, dass man sich so optimal wie möglich gegen diese Art Computerprogramme schützt. Bei dem Computerwurm "Stuxnet" handelt es sich um ein Schadprogramm, das auf ausgeklügelte Art und Weise speziell Industrieanlagen angreift.

Das Bundesinnenministerium hob jedoch hervor, dass man den "Stuxnet"-Computerwurm nur mit großem Aufwand nachbauen könnte da er äußerst komplex wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Hacker, Wurm, Thomas de Maizière, Bundesinnenminister, Stuxnet
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 16:35 Uhr von SystemSlave
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bedankt auch bei den Amis: Die und die Israelis haben Stuxnet geschaffen um den Iran zu sabotieren.

http://www.handelsblatt.com/...
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:45 Uhr von Habitalimus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz der Kriminelle Energie, In solche Rechner einzudringen, dass schaffen nur sehr schlaue Leute.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken
Deutschland: Thomas de Maizière will Videoüberwachung erweitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?