26.01.11 16:30 Uhr
 1.202
 

Magdalena Neuner: Durch Dessous-Fotos weg vom "Strickendes Mädel"-Image

Biathletin Magdalena Neuner hat sich in einem Interview zu ihrem Image geäußert - und dabei insbesondere auch zu den Dessous-Fotos, die sie von sich schießen ließ. Sie habe dadurch ihren Ruf als "strickendes und Harfe spielendes bayerisches Mädel" loswerden wollen.

Neuner stellt klar, sie sei nicht süß und klein, sondern eine Persönlichkeit, die sich Respekt wünscht. "Ich will auch als erwachsene Frau wahrgenommen und nicht auf ein einziges Klischee reduziert werden."

Die 23-Jährige fühlt sich gereift, hat auch mit einem Heilpraktiker gearbeitet. "Meine ganze Lebenseinstellung hat sich geändert. Ich bin ein komplett anderer Mensch geworden", so die Biathletin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Image, Dessous, Fotoshooting, Magdalena Neuner, Stricken
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 17:13 Uhr von irving
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und jetzt ist sie das "strickende Mädel", dass sich in Dessous ablichten ließ.
Kommentar ansehen
26.01.2011 17:55 Uhr von DeeRow
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nee, jetzt ist sie: eine Schlampe.

Ja, für mich ist jede Frau, die sich öffentlich in Dessous ablichten lässt, eine Schlampe.
Und wer anderer Meinung ist, kann ja gern seine Freundin so in die BILD bringen. Ich finds assi. Punkt.

Bei Männern seh ichs ähnlich, nicht dass nun jemand mit "Macho" ankommt.
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:52 Uhr von Enny
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
na klaro: Na klar hat sie sich den Respekt aufGrund Ihrer überragenden Leistungen hart erarbeitet und auch verdient.
Und durch Ihr süsses Äusseres hat sie zusätzlich noch jede Menge Sympathiepunkte. Was will man mehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?