26.01.11 16:22 Uhr
 453
 

Niki Lauda ist empört über schwules Tanzpaar in Fernsehshow des ORF

Ex-Formel-1-Fahrer Niki Lauda mischt sich in eine derzeit heftig geführte Diskussion über die TV-Show "Dancing Stars" ein. Grund für die Empörung ist die Entscheidung des homosexuellen Moderators Alfons Haider, mit einem Mann tanzen zu wollen.

Lauda äußert sich zu der Idee des gleichgeschlechtlichen Tanzes heftiger als konservative Politiker: "Ich bin empört, dass sich der öffentlich-rechtliche ORF, der ja von unser aller Gebühren finanziert wird, aus reiner Quotengeilheit dafür hergibt, schwules Tanzen zu propagieren."

Er habe jedoch nichts gegen Homosexuelle an sich, so Niki Lauda, schließlich würden bei seiner Airline viele Homosexuelle arbeiten. Der ORF will aber an der Idee festhalten und meinte, Lauda solle sich zurückhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Homosexualität, ORF, Niki Lauda, Tanzen, Alfons Haider
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"
Formel 1: Laut Niki Lauda demolierte Lewis Hamilton sein Hotelzimmer
Auch Niki Lauda bekommt keine Informationen über Michael Schumachers Zustand

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 16:28 Uhr von midgetpirate
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
was: für ein intoleranter spinner!
Kommentar ansehen
26.01.2011 16:32 Uhr von Dracultepes
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Ob da noch Glutnester im Hirn vor sich hinschwehlen?
Kommentar ansehen
26.01.2011 16:44 Uhr von kurka85
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
LESEN! Er hat eindeutig gesagt, nichts gegen Homosexuelle zu haben, sondern lediglich kritisiert, dass der Sender das Paar nur aus "Quotengeilheit" antreten lässt!
Kommentar ansehen
26.01.2011 16:44 Uhr von shadow#
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Man könnte auch sagen Der ORF hat einen recht effektiven Köder ausgelegt, um rückständige Idioten zu outen...
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:41 Uhr von Achtungsgebietender
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich bin empört, dass jemand mit so einem wi-: derlich entstelltem Gesicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auftreten darf - und das schon seit Jahren und das dieser Wicht dann auch noch derartigen Gehirn-Dünnschiss von sich geben darf. "Wie soll ich das denn meiner Tochter erklären. Der soll das gefälligst zu Hause machen aber doch nicht in der Öffentlichkeit..."

Für die Nichtschnaller - ja, das war Ironie!
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:42 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kurka85 - recherchiere die Quelle, BEVOR Du Dich: zu Wort meldest. Danke.
Kommentar ansehen
26.01.2011 20:04 Uhr von Habitalimus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Solange sie nur, tanzen ist das ok. Ansonst mit einem A***tritt rausschmeißen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 21:23 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der News geht NUR hervor, dass Niki Lauda gegen homosexuelles Tanzen im Fernsehen ist. Was aus der News allerdings nicht hervor geht ist die Frage, die sich mir in diesem Zusammenhang aufdrängt: WARUM ist Niki Lauda denn gegen homosexuelles Tanzen im Fernsehen???
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:12 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nett: Der ORF will aber an der Idee festhalten und meinte, Lauda solle sich zurückhalten.

Auf gut Deutsch.... HALTS MAUL


Hübsch geschrieben!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Niki Lauda empfiehlt Max Verstappen "Psychiatrie"
Formel 1: Laut Niki Lauda demolierte Lewis Hamilton sein Hotelzimmer
Auch Niki Lauda bekommt keine Informationen über Michael Schumachers Zustand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?