26.01.11 15:07 Uhr
 1.517
 

Sachsen: Wärter soll Gefangene im Frauengefängnis sexuell belästigt haben

Ein Bediensteter des Frauengefängnisses in Chemnitz soll dort eine Gefangene sexuell genötigt haben. Die Frau hatte Anzeige gegen den Beamten erstattet. Dieser darf bis zur Klärung der Vorfälle seinen Arbeitsplatz nicht mehr betreten.

Die Staatsanwaltschaft hat mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. "Das ist eine prekäre Situation, weil eine Gefangene Opfer eines Mitarbeiters geworden sein soll.", sagt Frank Wigger, Leiter der JVA. "Dieser Fall muss rückhaltlos aufgeklärt werden."

Wie die "Chemnitzer Morgenpost" berichtet, sollen sexuelle Übergriffe auf weibliche Gefangene durch Bedienstete keine Einzelfälle sein. "Mehrere Wärter griffen der Gefangenen an die Brust, versuchten, sie zu küssen.", berichtet eine Ex-Strafgefangene der Anstalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Sachsen, Missbrauch, Sexuelle Belästigung, Wärter
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW/Essen: Elf Anzeigen nach Stadtfest (Update)
Silvesternachtübergriffe in Köln: Ex-Polizeipräsident bittet Opfer um Verzeihung
Diebstähle und sexuelle Übergriffe auf Frauen bei Stadtfest in Ahrensburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 17:38 Uhr von KamalaKurt
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt wollen die Bediensteden den Frauen was Gute antun und dann werden sie noch bestraft.

Ironie off.

Das ist ein Vergehen, von Schutzbefohlenen, oder sind die Insassinnen dazu zu alt aus rechtlicher Sicht gesehen?

Wenn der Richter ein Vergehen feststellen kann, wird der Übeltäter weiterhin in einer JVA verbringen, nur diesmal auf der anderen Seite.
Kommentar ansehen
26.01.2011 17:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@KamalKurt: Erstmal wird es schwer nachzuweisen sein, und dann wird die Frage gestellt werden, wie glaubhaft das "Opfer" ist.
Wäre nicht das erste Mal dass eine Insassin den Wärter beschuldigt um früher raus zu kommen oder Haftvergünstigungen zu erlangen.

Will aber keine Wertung abgeben, möglich ist alles
Kommentar ansehen
26.01.2011 18:56 Uhr von Earaendil
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@peter: Was würde eine sexuelle Belästigung denn an der Haftstrafe ändern??

Garnix!!!
Also ist dieses Motiv auszuschliessen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 18:58 Uhr von dasbrot85
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
männer in frauengefängnis? seit wann ist es in deutschland zulässig, dass männer wärter in nem frauengefängnis sind. dies ist doch völlig an den haaren herbeigezogen.

desweiteren plädiere ich dafür, dass kamalkurt endlich shortnews verlässt, dieser spinner.
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:10 Uhr von Alice_undergrounD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
brrrrr: wen ich dah so an "wallter" dänke *schauder*
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:45 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ostdeutschland... kein weiterer Kommentar: nötig...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW/Essen: Elf Anzeigen nach Stadtfest (Update)
Silvesternachtübergriffe in Köln: Ex-Polizeipräsident bittet Opfer um Verzeihung
Diebstähle und sexuelle Übergriffe auf Frauen bei Stadtfest in Ahrensburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?