26.01.11 14:47 Uhr
 316
 

Drei Männer überfallen aus Langeweile einen Studenten

Bereits Ende des vergangenen Jahres kam es München zu einem Verbrechen "aus Langeweile". Drei junge Männer hatten sich betrunken und wussten offenbar nichts mit ihrer Zeit anzufangen. So beschlossen sie, jemanden zu überfallen.

Opfer wurde ein 23-jähriger Student, der vor seinem Wohnheim von dem Trio überrascht und mit einem Klappmesser bedroht wurde. Die Täter erbeuteten ein Handy und Bargeld.

Mittlerweile konnte die Polizei die Täter fassen, die in einem Geständnis zugaben, den Mann aus Langeweile überfallen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: volo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Überfall, Raub, Langeweile
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen
Zugunglück von Bad Aibling: Fahrtdienstleiter zu drei Jahren Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 14:50 Uhr von Habitalimus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die Dummheit, wurde ihnen schon viel früher ins Hirn geimpft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?