26.01.11 13:24 Uhr
 1.938
 

Pagani zeigt den neuen eine Millionen Euro teuren Huayra

Er ist der Nachfolger des Zonda und baut deutlich auf dessen Genen auf. Der Name Huayra bezieht sich auf den Gott des Windes und so soll auch die Form des Fahrzeuges von der Winderosion inspiriert sein.

Im Inneren hat Pagani wieder alles versammelt was gut und teuer ist. Einen AMG-V12 Biturbo mit 700 PS und 1000 Nm Drehmoment. Ein 7-Gang-Renngetriebe von Xtrac, Fahrwerk von Öhlins und alles gebettet in Kohlefaser, Chrom-Molybdän und Titan.

Damit für den Fahrer der Komfort nicht zu kurz kommt, stattet Pagani den 370 km/h-Sportler mit einem umfangreichen Multimediasystem mit HD-Touchscreen aus. Verarbeitung und Ambiente sind wie bei den Italienern gewohnt perfekt, deshalb auch der Preis: Eine Million Euro verlangt Pagani für den Huayra.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: porschefan944
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Traum, Pagani
Quelle: www.evo-cars.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 13:24 Uhr von porschefan944
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow - was für ein Gerät. Technisch perfekt, aber der Anblick ist ein Graus! Da sah der alte Zonda deutlich schöner aus. Diese neue "Rundheit" will so gar nicht zu einem Pagani passen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 16:21 Uhr von AceArcadia
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Selber Meinung! Ich finde zwar alle Autos von Pagani richtig nice, aber würde definitiv auch lieber den Agera nehmen!
Kommentar ansehen
26.01.2011 16:39 Uhr von a_gentle_user
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ich finde ihn schicker als den agera: