26.01.11 08:53 Uhr
 624
 

Norwegische Zeitung hat alle Dokumente von Wikileaks "an Land gezogen"

Alle 250.000 Dokumente die Wikileaks besitzt, stehen wohl kurz vor der Veröffentlichung: Der Osloer Zeitung "Aftenposten" gelang es, an diese zu kommen.

Wikileaks Sprecher Julian Assange dürfte wohl nicht sonderlich erfreut über diese Nachricht gewesen sein, bei internen Gesprächen war er "fuchsteufelswild" und forderte die Zeitung auf, sich an die bisherigen Spielregeln der scheibchenweisen Veröffentlichung zu halten.

Die Rückmeldung von der Chefredakteurin Hilde Hausgsgjerd war jedoch wie erwartet: Da sie jetzt alle Dokumente besitzen, haben sie auch völlige Freiheit was die Veröffentlichung betrifft. Auch rechtlich kann Assange wohl nicht viel machen, da er ja nicht das Copyright für die Dokumente besitzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XvT0x
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Zeitung, Veröffentlichung, Norwegen, WikiLeaks, Dokument, Julian Assange
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert
US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 09:20 Uhr von atrocity
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohhh: Der Arme Julian! Ich habe ja durchaus Sympathie für Wikileaks. Aber man kann nicht einerseits geheime Dokumente ans Licht zehren und sich dann anderseits darüber aufregen das andere auch Zugriff auf die Dokumente haben und eben nicht nach den eigenen Spielregeln spielen wollen.

Will sagen: einer der selbst die "Regeln" bricht darf sich nicht anmaßen andere dafür zu verurteilen wenn sie auch die "Regeln" brechen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:34 Uhr von bigJJ
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
häh die news ist schon richtig alt... und wurde mehrfach hier schon veröffentlicht...-.-
Kommentar ansehen
26.01.2011 11:13 Uhr von XvT0x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bigJJ: wenn ja, link bitte.

ansonsten: ich glaub du hast das falsch verstanden, aftenposten hat bisher nur immer einen teil von wikileaks bekommen. nun haben sie aus einer geheimen quelle ALLE dokumente bekommen...
Kommentar ansehen
26.01.2011 17:29 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihihi musste grad echt schmunzeln. Der Assange regt sich drüber auf, das bei ihm was geleaked ist. Quasi ein wikileaks-leak. Sowas aber auch.

Prima Witz auch in der News:
"Auch rechtlich kann Assange wohl nicht viel machen, da er ja nicht das Copyright für die Dokumente besitzt."

Danke, made my day.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert
US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten
Ecuador soll Internetzugang von WikiLeaks-Gründer Julian Assange gekappt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?