26.01.11 08:20 Uhr
 500
 

Toyota ruft schon wieder weltweit 1,6 Mio. Fahrzeuge in die Werkstätten

Der japanische Automobil-Hersteller Toyota muss schon wieder massenweise die Autos in die Werkstätten zurückrufen.

Der Grund sind auftretende Undichtigkeiten an der Kraftstoffleitung, was dazu führen kann, dass Benzin-Gase in den Innenraum der Fahrzeuge vordringt.

Betroffen sind weltweit ungefähr 1,6 Millionen Fahrzeuge. Davon allein in Deutschland ca. 24.000. Vor allem Toyota Avensis, aber auch 660 Fahrzeuge der Tochter Lexus müssen überprüft werden. Fahrzeugbesitzer werden schriftlich informiert, ob ihr Auto in die Werkstatt muss.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Toyota, Rückruf, Lexus, Kraftstoff
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 09:19 Uhr von Pilzsammler
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Naja der A4: von nem Kumpel hat auch undichte Benzinleitung gehabt. Da tropfte es ausm Motorraum heraus. Audi Werkstatt sagte nur dass das vorkommt das sich die Leitung an der Karosserie aufreibt!

Da finde ich nen Rückruf schon besser...
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:55 Uhr von Fr3eZy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Toyota war früher besser...
Kommentar ansehen
27.01.2011 15:52 Uhr von fraro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einem Autohersteller, welcher offen Probleme zugibt und diese auch sofort durch Rückruf beseitigt, habe ich mehr Vertrauen wie zu anderen Herstellern, welche bei Problemen behaupten: "davon ist uns überhaupt nichts bekannt". Und dann wird entweder garnichts gemacht oder der Kunde muss aus eigener Tasche bezahlen.

Daumen hoch für Toyota und alle Hersteller, die genauso verantwortungsvoll handeln.
So ziemlich jeder Hersteller hat Probleme mit der Qualität bzw. merkt erst später, (wenn schon viele Fahrzeuge ausgeliefert sind), wo sich ein Defekt bemerkbar macht.
Kommentar ansehen
02.02.2011 12:52 Uhr von stingman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die AB oder ams hatte mal ganz klein abgedruckt, dass VW der Rückrufweltmeister 2010 war. Aber darüber berichtet keiner.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?