26.01.11 06:17 Uhr
 186
 

Ferrari enthüllt weitere technische Details zum 660PS starken Allradler "FF"

Die ersten Bilder des neuen Ferrari FF haben für viel Aufsehen gesorgt. Nun liefern die Italiener mehr technische Details zum neuen Flaggschiff nach.

Der FF wird von einem 6,3 Liter V12 angetrieben, der 660PS und 683Nm leistet. Er verteilt seine Kraft über eine 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe auf alle vier Räder. Das 4RM genannte System ist der erste Allradantrieb in der Geschichte der italienischen Marke.

Neben einer Sprintzeit von 3,7 Sekunden auf 100km/h und 335km/h Spitze, soll der FF auch erstmal vier Erwachsene und deren Gepäck transportieren können. Ferrari gibt 450 Liter Ladevolumen an. Der FF verfügt über ein Start/Stop-System und soll auch mit einem HY-Kers genannten Hybrid-System kommen.


WebReporter: porschefan944
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, PS, Ferrari, Detail, Allrad
Quelle: evo-cars.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
VW: Rückruf von Touareg 3.0 Euro 6 wegen Abschaltsoftware

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2011 06:17 Uhr von porschefan944
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gewöhnungsbedürftig ist die Optik auf alle Fälle. Erinnert ein bisschen an den 250 GT SWB Bread Van aus den Sechzigern. Cool ist der FF aber auf alle Fälle. Man darf gespannt sein, wie er bei den potenziellen "Show"-Kunden ankommt.
Kommentar ansehen
26.01.2011 12:25 Uhr von minis218
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
shooting brake: Endlich mal eine interessante Neuheit! Mal was anderes, als der ganze belanglose Kram, den Ferrari sonst so zusammenzimmert!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?