25.01.11 23:05 Uhr
 186
 

Caster Semenya redet im BBC-Interview über den "Geschlechts-Streit"

In ihrem ersten großen Interview nach der langen Startpause und zahlreichen Tests, denen sie sich unterziehen musste, hat Caster Semenya Stellung zu allen Gerüchten bezogen und gleichzeitig verraten, wie sie mit der Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit umgeht.

"Es kümmert mich nicht, was über mich geredet wird", so Semenya. "Ich schäme mich nicht dafür, wer ich bin - und ich weiß, wer ich bin. Der einzige, der über mich richten darf, ist Gott".

Semenya hat allen Gerüchte, die besagten, dass sie sich einer Behandlung unterziehen musste, um an Wettbewerben teilnehmen zu dürfen, widersprochen. Sie versuche sich auf die Zukunft zu konzentrieren und sich auf die Olympischen Spiele 2012 vorzubereiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Streit, Interview, BBC, Caster Semenya
Quelle: news.bbc.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 23:05 Uhr von irving
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie kommt sehr sympathisch rüber und es freut mich für sie, dass sie wieder laufen darf, weil es anscheinend ihr gesamter Lebensinhalt ist. Das Medizinische überlasse ich den Spezialisten. Wenn sie sagen, dass sie laufen darf - dann eben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?