25.01.11 22:23 Uhr
 3.295
 

UNO-Journalist stellt 9/11-Fassung infrage, USA fordern seine Entlassung

Der UNO-Beamte Richard Falks behauptete kürzlich in der Öffentlichkeit, dass auch der US-Geheimdienst hinter den Anschlägen von 9/11 stehen könnte.

Dafür wurde er vom UNO-Generalsekretär gerügt. Ban Ki Moon bezeichnete die Äußerungen des UNO-Berichterstatters als lächerlich.

Die USA bestehen auf die Entlassung von Falk. Sie halten seine Zweifel für "schädlich".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kosh67
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Entlassung, Journalist, UNO, 9/11, Fassung
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 22:34 Uhr von Mathew595
 
+35 | -4
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit: Viel kann den USA nicht mehr schaden.
Deren Image ist bei einigen nicht mehr so wie es mal war. In den "Westen" gehen ist auch nicht mehr in.

Wikileaks und Irak Krieg um mal zwei Wörter in den Raum zu werfen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:20 Uhr von ohne_alles
 
+38 | -8
 
ANZEIGEN
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:22 Uhr von crzg
 
+23 | -6
 
ANZEIGEN
wie immer das gleiche spiel: wenn sich jemand kritisch äußert bzw. die wahrheit sagt, wird er als lächerlich, verrückt oder geisteskrank dargestellt und "schädlich" oder "gefährlich" eingestuft, damit die masse automatisch die meinung hat "guckt mal ein verrückter" anstatt das zu hinterfragen was er eigentlich äußert. ist seit jahrzehnten die gleiche masche

[ nachträglich editiert von crzg ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:41 Uhr von a.berwanger
 
+34 | -10
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins: 2 Tower in die Flugzeuge ziemlich weit oben einbreschen stürzen so ein, wie es sogar für Sprengprofis eine hohe Kunst wäre...Aufzeichnungsgeräte messen Erschütterungen die nach Sprengungen aussehen, während des Einsturzes...zeitgleich stürzt ein wichtiges Nebengebäude mit ein von dem gross gar nicht mehr dir Rede ist und welches nicht betroffen war. Dann die sache mit dem Pentagon Flugzeug lol...das war wohl der Abschuss...das ganze Gelände voller Kameras etc. aber es gibt keinerlei Bilder, Aufnahmen für die Öffentlichkeit etc.

Im selben Atemzug wurde der gesamte Luftraum für JEDEN gesperrt.....die BinLaden Family wurde jedoch ausgeflogen.

Was will man mehr? Ach ja und der Irak hat Massenvernichtungswaffen!
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:42 Uhr von Dino_A
 
+21 | -14
 
ANZEIGEN
Pff so ein dummer Journalist!!! Hat er nicht das riesen Loch gesehen was die kleine Boing da ins Pentagon gemacht hat? Und das Häuser (WTC 7) von alleine einstürzen kann auch passieren! Und wieso sollte USA die Welt anlügen? Die haben doch die Atomwaffen im Irak gefunden. Infomiert euch mal bevor ihr so dummes Zeug von euch gebt ihr Anti-USA Spinner!

EDIT: Ich bin der König der Ironie... also ironisch gemeint. /Ironie off

[ nachträglich editiert von Dino_A ]
Kommentar ansehen
26.01.2011 00:55 Uhr von nougatkeks
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich spreche mich deutlich für eine kritische Hinterfragung der Ereignisse aus aber bei bei allem Aufklärungsdrang sollte man dennoch vorsichtig sein, dass man nicht zu voreilig Schlüsse zieht. Die Titanic galt auch als unsinkbar, trotzdem ist sie gesunken und dass ein Hochhaus einstürzt wenn ein betanktes Flugzeug mit 800kmh reinfliegt erscheint mir erstmal nicht so realitätsfern.
Zum Pentagon stellt sich die einfache Frage warum die USA behaupten sollte dass es sich um ein FLugzeug handelte, wenn es ja laut der VT keines gewesen sein soll. Was ist dann mit den angeblichen Passagieren passiert? Wäre es nicht ein wenig kompliziert alle zur selben Zeit zu liquidieren? Wäre es nicht viel einfacher gewesen dort einen Bombenanschlag vorzutäuschen?

Das hier Nachholbedarf herrscht und viele Fragen offen sind, fordert eigentlich eine unabhängige internationale Kommission aber man sieht ja in der News wie die USA mit Kritikern umspringt. Auf diese Weise muss ja jeder Angst haben, der sich mit dem Thema intensiver auseinandersetzt und dies publiziert.
Kommentar ansehen
26.01.2011 01:52 Uhr von Herkoo
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit den Passagieren ist schon ne Sache für sich...normalerweise würden hunderte Angehörige zum Flughafen kommen,die haben den ganzen LA International Airport geräumt,und es waren gerade mal 2 Leute da.Und hatte nicht die BBC schon 20 Minuten bevor Gebäude 7 eingestürzt ist,im TV berichtet,dass das gerade eingestürzt ist? Und im Hintergrund von der Moderatorin stand das Ding noch.
Kommentar ansehen
26.01.2011 04:27 Uhr von petergruber1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt viel zu viele offene Fragen, die zu klären für die USA ein leichtes wäre. Außer die Geschichte ist anders passiert, dann müssen Sie natürlich denunzieren um nicht einen Bürgerkrieg auszulösen.
Mich würde wirklich interessieren, was mit dem 4. Flugzeug passiert ist bzw. warum beim Pentagon keine Trümmer der Maschine gefunden wurde. Und so weiter und so fort...

[ nachträglich editiert von petergruber1 ]
Kommentar ansehen
26.01.2011 06:03 Uhr von Wurstwasserpfeiffe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist genauso: wie mit den ganzen ´gestörten", die Politiker mit "Hardware" egal in welcher Form attackieren.(Faule Eier, Messer, Farbbeutel, etc)
Der Hintergrund der Person ist sch****egal.
Attackiere in irgendeiner Form mit irgendeinem Gegenstand einen Politiker, und schon wirst Du von den Medien als Geistesgestört o.ä. hingestellt.

Insofern nichts neues.
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:02 Uhr von :raven:
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
9/11 MUSS ein Terroranschlag von bösen Islamisten: gewesen sein, sonst wäre die ganze Argumentationslinie der Amerikaner und deren Verbündete als das enttarnt, was es immer offensichtlicher ist... eine riesige Lüge um Angriffskriege zu rechtfertigen.

Zwei Flugzeuge, drei Gebäude stürzen ein?!?!
Alles klar!!!!

Massenvernichtungswaffen im Irak?!?!?
Nee? Sorry! Über eine Million Menschen "Kollateralschaden"!!!
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:08 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:18 Uhr von :raven:
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: "die USA töten Tausende Menschen nur um einen Krieg anzufangen"

Genau das! Selbst Pearl Habor wurde nachweislich bewusst in Kauf genommen, um einen trifftigen Kriegsgrund zu haben und die eigene Bevölkerung "kriegswillig" zu machen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:39 Uhr von dasWombat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meh. Ich habe noch keine stichhaltigen Beweise für die offizielle Darstellungsweise gesehen...und solange es diese nicht gibt, ist diese nur einer Verschwörungstheorie unter vielen, die auch nicht besser oder schlechter ist als der Rest.

Es ist halt die offiziell anerkannte Verschwörungstheorie, das macht sie aber nicht gleich richtig...und für mich persönlich überwiegen die Zweifel. Ich wage nicht zu mutmaßen, wer da die Fingee im Spiel hat, aber das die Offizielle Version Bullshit ist, ist für mich zumindest klar.
Kommentar ansehen
26.01.2011 08:52 Uhr von sasatux
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Und was ist mit dem 3. Gebäude, dass eingestürzt ist, welches kleine Feuer aber sonst keinen Schaden hatte? Wo sind die Flugzeugtrümmer beim Pentagon? Ne Boing verpulvert nicht beim Aufprall ;) Wieso gab es bei ca 70 Kameras beim Pentagon grade mal DREI Einzelbilder für die Öffentlichkeit? Diese Liste könnte ich noch um 100te Punkte erweitern.

Das hat nichts mit "Gegen-USA" zu tun, sondern einfach damit, dass die offiziellen Aussagen mehr als fragwürdig sind! Und es wäre nicht das erste Mal, dass die USA so etwas inszenieren um einen Krieg anzufangen(Vietnam). Das wird sich wohl erst klären, wenn die beteiligten nicht mehr belangt werden können.
Kommentar ansehen
26.01.2011 09:26 Uhr von miyoko
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Mal wieder ein gefundenes Fressen für eine VT´ler.
Und auch diesmal werden wieder Halbwahrheiten und irgendwelche Theorien zu Fakten erklärt.

Thesen, die schon lange widerlegt wurden, werden (wieder und wieder) als Beweise dargestellt. Die Widerlegungen sind dann natürlich (wenn überhaupt darauf eingegangen wird) von korrupten Wissenschaftlern oder vom bösen böses Geheimdienst.

Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich kein Fachmann in sämtlichen relevanten Wissenschaften bin oder den "eindeutigen Beweis" habe.
Im Grunde geht der "ewige Kampf" nur darum, wem man mehr Glauben schenkt.

Nur eine gute Sache hat das Ganze: Es ist lustig solche Gespräche zu verfolgen. Ich liebe alle News über Mondlandungen, Massensterben von Tieren, dem 11. September, usw...

Also: Weiter so! Versüßt mir meinen Arbeitstag.
Kommentar ansehen
26.01.2011 09:30 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@sasatux: Klären wird sich das nie, denn der früheste Zeitpunkt zum wirklichen klären wäre demnach erst wenn die "Verantwortlichen" tot sind. Und dann kann man alles erzählen.

Auszug aus Wikipedia
[...]Beim Einsturz begruben die Trümmer das WTC-3-Gebäude (Marriott Hotel) unter sich. Das WTC-7-Gebäude stürzte acht Stunden später ebenfalls ein; es war durch den Zusammenbruch des WTC 1 beschädigt worden war und an mehreren Stellen waren kleinere Brände aufgetreten[...]

Und beim Pentagon bin ich mir nicht sicher aber ist da nicht die Maschine versucht worden abzuschießen und dabei ist ein Geschoss ins Pentagon geflogen?

Letzten Endes bin auch ich der Meinung dass nicht alles wahr ist, aber dass es ein insider-job ist, halte ich für ausgeschlossen
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:33 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
History repeating: mich erinnert die 9/11 Geschichte immer an den Überfall auf den Sender Gleiwitz ...

Die ofizielle Version hört sich einfach zu lächerlich an um wahr zu sein.
Auch ist die Phase in der dies passierte sehr interessant. Ein neuer Präsident, der unter zweifelhaften Umständen die Wahl "gewonnen" hat (und dennoch nicht das Volk auf seiner Seite hatte), bekommt durch diese eine Aktion, auf einen Schlag 100%ige Unterstützung von Volk, UN und NATO um (wie mittlerweile nachgewießen) mit gefälschten Beweisen einen illegalen Angriffskrieg zu führen.

Es muß schon schlimm gewesen sein für die Republikaner, da fällt anfang der 90er Jahre der große Russische Wiedersacher in sich zusammen und das dumme Amerikanische Volk wählt einfach den Demokraten Clinton für 8 Jahre ... da könnte man endlich als einziger Global Player das Imperium ausbauen und das Wahlvieh wählt einfach einen Demokraten... naja 2001 sah die Welt ja dann
wieder anders aus.

Fakt ist: Einziger Nutznießer von 9/11 ist die Bushregierung !
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:38 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@spiegelfechter: Wenigstens einer der zugibt "Opfer" von Verschwörungstheoretikern zu sein :)

[...]Kerosin zündet bei 220°C und brennt (unabhängig wieviel Kubikmeter Sauerstoff oder "Luft" du hineinpumpst) mit einer Höchsttemperatur von 600°C.[...] Wunderbar, die Erkenntnis hätte ich dir auch verklickern könne, lässt sich auf zig Seiten nachschlagen. Tatsächlich ist es aber so dass die Lufttemperautr deutlich höher liegt (nachweislich bei ca. 1000°C)

Der Stahl musste auch nciht zum schmelzen gebracht werden. Auch wenn ich es lapidar vorhin erwähnte da die mesiten keine genaueren Einzelheiten wissen wollen.

Wir sind uns einig dass die Deckensegmente mit irgendwas am Kern befestigt wurden?? Gut nehmen wir mal an es ist nicht der Pattex-Kleber (obwohl laut Werbung ausreichend wäre) sondern eher Schrauben, Bolzen und andere Verbindungen (keine Angst meine nicht die 6 mm Schrauben aus dem Baumarkt)

Was passiert mit Stahl bei Temperaturen von 600°C ?? Richtig es dehnt sich aus. Experten sprechen von einer Ausdehnung von ca.6-8 mm/m. Ne ungefähre Vorstellung welche Belastung das für die Verbindungen sind? Kannst ja mal nen Statiker fragen was das für Kräfte sind und wie die Verbinder darauf reagieren.

[...]Wer bei den Bildern des Kollaps der 3 Türme keine kontrollierte Sprengung sieht, sollte es mal in Erwägung ziehen zum Optiker zu gehen.[...]
Oder einfach nicht der erst besten Vermutung nach nem Insider-Job glauben :)

Jeder kann das glauben was er will, aber ich würde nciht direkt anfangen die andere Seite als dumm zu bezeichnen. Solange die Wahrheit nicht feststeht (und selbst dann nciht) kann sich jeder anhand der Fakten und Berichte seine eigene Meinung bilden
Kommentar ansehen
26.01.2011 10:41 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Mr. E. Nigma: und was hätte die USA davon abhalten können den Afgahnistankrieg ohne diese "Beweise" zu führen?

Etwa das beherzte Einschreiten anderer Nationen wie es in der Vergangenheit der Fall war *prust*

Oder die Gefahr von der restlichen Welt isoliert zu werden *prust*

Die USA und Israel sind die beiden eizigen länder dieser Welt die Angriffskriege führen können ohne Sanktionen befürchten zu müssen.
Kommentar ansehen
26.01.2011 11:11 Uhr von Cifa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Peter: "und was hätte die USA davon abhalten können den Afgahnistankrieg ohne diese "Beweise" zu führen?"

Das eigene Volk vielleicht?
Kommentar ansehen
26.01.2011 11:16 Uhr von Mr.E Nigma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Peter Lustig: Habe ich irgendwo behauptet, sie hätten es nicht tun können ? Klar hätte sich keine Nation militärisch dazwischen gestellt.

Dennoch wäre es für die Bush Regierung erheblich schwerer gewesen, dem eigenen Volk einen Angriffskrieg zu verkaufen ohne einen Vorfall wie 9/11.

Weiterer schöner Nebeneffekt für die Bushregierung ... es tritt der Bündnisfall ein. Alle Natostaaten sitzten mit im Boot und müssen sich beteiligen. D.h. die Amis ziehen durch worauf sie Bock hatten und bekommen noch Unterstützung von allen Seiten. Ist doch viel bequemer als es auf eigene Faust zu machen und eventuell ein paar lächerliche Sanktionen zu bekommen (juckt die USA ja eh nicht)
Kommentar ansehen
26.01.2011 14:42 Uhr von Dino_A
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kasalla: Ok...

Aber was ist mit WTC 7? Das war nicht unter den Trümmern der TwinTowers begraben wie PeterLustig und Wikipedia behauptet.

Hier ein paar Videos von normalen Einstürzen.

http://www.youtube.com/...
Ab 1:20 ansehen http://www.youtube.com/...
Vorallem der Satz "Das gesamte Gebäude stürzte in 60 Sekunden ein" Verstehst du? Ein massives Gebäude stürzt nicht in 10 Sekunden ein, erst recht nicht wenn es so verdammt hoch ist wie WTC 7.

WTC-7 einsturz http://www.youtube.com/...

Bitte... Ein wirklich schlechter Witz der Regierung. Aber egal, es läuft ja grad das DschungelCamp also scheiss auf solche Sachen wie 9/11
Kommentar ansehen
26.01.2011 14:59 Uhr von Herkoo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Kasalla: 5 Tage vorher wurden die Spürhunde abgezogen.Im Schutt der Türme waren Stahlträger gefunden worden,die zerschnitten aussahen.Sprengmeister zerschneiden Stahlträger durch gezielt angeordnete Explosionsladungen,damit Gebäude bei einer Sprengung in eine vorberechnete Richtung fallen.Und wie schnell die Trümmer beseitigt worden sind,das ist schon bisschen auffällig.

BBC meldet Kollaps von WTC7 25 Minuten zu früh:

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.01.2011 18:48 Uhr von Herkoo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kasalla: Manchmal klappt es eben nicht so mit dem vorgefertigten Drehbuch der Medien,ist damals schon einmal passiert.Die Ermordung von John F. Kennedy fand am 23. November 1963 um 7:30 Uhr neuseeländischer Zeit statt, Neuseeland ist der US-amerikanischen Central Standard Time 19 Stunden voraus.Eine Zeitung in Neuseeland, die ihre Informationen scheinbar von Nachrichtenübermittlungen bekommen hatte, berichtete genaueste Details über Lee Harvey Oswald, eine Beschreibung seiner Verhaftung eingeschlossen, bevor er überhaupt in Texas verhaftet worden war...
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:56 Uhr von Herkoo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?