25.01.11 21:03 Uhr
 602
 

Unvollendetes Buch von Charles Dickens bekommt ein Ende in der BBC-Verfilmung

Das letzte Buch von Charles Dickens, "Das Geheimnis von Edward Drood", bekommt ein neues Ende in der BBC-Verfilmung, die noch dieses Jahr in Großbritannien ausgestrahlt wird.

Dickens hat die Geschichte nicht beenden können, weil er 1870 gestorben ist. Kurz vor seinem Tod hat er allerdings in einem Gespräch seinem Freund John Foster die Zusammenfassung der Geschichte gegeben.

Nun hat die Schriftstellerin Gwyneth Hughes der Geschichte ein Ende gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ende, Buch, Verfilmung, BBC
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Empörung über Künstler-Performance mit frisch geschlachtetem Bullen
Geschichtsautoren: Jesus hat vielleicht nie existiert
USA: Bibliothekare setzen nach dem Amtsantritt Donald Trumps neue Prioritäten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 21:03 Uhr von irving
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar kein großer Fan von Dickens, dafür aber - von BBC-Klassikerverfilmungen, also bin ich auf diese hier gespannt.
Kommentar ansehen
25.01.2011 22:37 Uhr von Mathew595
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
BBC: An den können sich unsere Sender ein scheibchen abschneiden.

Für sowas würd ich gerne Geld an die GEZ geben

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?