25.01.11 19:24 Uhr
 20.428
 

McDonald´s denkt über saftige Preiserhöhungen nach

Weil weltweit die Rohstoffpreise steigen, sollen demnächst auch die Burger der Fast-Food-Kette McDonald´s mehr kosten.

Die Preise für Nahrungsmittel sollen in den USA dieses Jahr um 2,5 Prozent steigen, in Europa sogar um 4,5 Prozent. In Großbritannien hat McDonalds deshalb schon mit einer Preiserhöhung begonnen.

2010 konnte der Konzern einen leicht gestiegenen Umsatz von 22,7 Milliarden US-Dollar verbuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Anstieg, McDonald´s, Burger, Preiserhöhung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 19:35 Uhr von netgerman
 
+43 | -30
 
ANZEIGEN
Na sowas ! Ach so die müssen jetzt doch die "Hochschulbildung" oder "Hohlschulbildung" finanzieren könnenen.

Ist doch ein traum-Job bei McDoof zu arbeiten.
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:35 Uhr von Jaecko
 
+62 | -7
 
ANZEIGEN
... die Definition von "saftig" sollte man nochmal überarbeiten.

Wenn ein Hamburger demnächst 1,045 EUR statt 1,000 EUR kostet, ist das nicht saftig. Saftig wärs, wenn er dann 1,40 etc. kosten würd.
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:39 Uhr von Showtime85
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
@jaecko: keine Angst. Aus den 1 € Angeboten werden dann 1,10 € Sonderangebote. Die müssen doch irgendwie die neuen Uniformen und logo umstellung bezahlen...
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:41 Uhr von Iruc
 
+92 | -12
 
ANZEIGEN
den weg den mc´donlads geht ist euch mal aufgefallen welchen weg mc-donalds geht ?

früher:
- alle burger immer auf vorrat
- schnelle bedieung
- günsitg

heute:
- teuer so das man sogar bei vielen lokalen "fastfood"-restaurants günstiger weg kommt
- die bedieung dauert ewig da ja alles "frisch" für den Kunden zubereitet wird


also mc´donalds hat den ursprüglichen Reiz günstig schnell an Essen zu kommen längst verloren.
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:42 Uhr von TheBearez
 
+29 | -14
 
ANZEIGEN
soviel zum thema bei höherer Nachfrage sinkt der Preis für die Angebote...
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:51 Uhr von crzg
 
+49 | -3
 
ANZEIGEN
vor 2 jahren: ca. wurden doch schonmal die preise einiger artikel wie z.b. der chickenburger von 1€ auf 1,30€ erhöht. nach einiger zeit dann die große ankündigung "der chickenburger jetzt nurnoch 1€!!!!"

pure verarsche das ganze, davon abgesehen ist mcdonalds eh nichtmehr das was es mal war, es wird immer weniger soße auf die burger getan und ich hab das gefühl im vergleich zu früher haben einige sachen total an geschmack verloren
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:01 Uhr von UICC
 
+57 | -1
 
ANZEIGEN
ich geh schon lange: nur noch mit gutscheinen zu McDoof. Und da auch nur die 2 zum Preis von 1 Gutscheine. Ansonsten ist McDoof schon exorbitant teuer für das Gebotene.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:05 Uhr von Obersalzberg
 
+23 | -24
 
ANZEIGEN
ich geh schon lange gar nicht mehr zu diesem Drecksladen. Die beuten unseren Planeten aus und machen die Menschen krank.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:06 Uhr von clojure
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
@TheBearez: Wer sagt das? Dein Opa?

Niedrigere Preise bei höherer Nachfrage resultieren niemals (!) aus der höheren Nachfrage, sondern daraus, dass das Angebot erhöht wird. Ist ja auch vollkommen logisch.

Gäbe es viele Diamanten, so wären sie nichts Wert. Es gibt aber nun mal nun wenige Diamanten (geringes Angebot wirkt sich genauso wie hohe Nachfrage aus).

Ich denke sogar Wikipedia dürfte dir behilflich sein, aber wenn du dich in deinem Wissen nicht erschüttern willst und beharrlich bist, dann geh besser nicht lesen!
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:08 Uhr von gruen
 
+22 | -14
 
ANZEIGEN
Verflucht: Fett werden + Körper vergiften wird teurer.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:16 Uhr von bbboys
 
+31 | -5
 
ANZEIGEN
@ gruen: wenn ich 1-2x im Monat mir einen BigMäc oder sowas gönne, werde ich weder dick noch vergifte ich mich. Wenn ich aber mir jeden morgen irgendeinen Actimel oder ähnliches Mist reinhaue und denke der ist gut für mich - dann werde ich dick.

[ nachträglich editiert von bbboys ]
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:23 Uhr von MarvInd
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
preise: also bei uns in oldenburg kostet z.b. der cheeseburger schon seit längerem 1,19€ und der chickenburger 1,29€. lediglich der normale hamburger kostet noch 1€.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:32 Uhr von TheBearez
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@clojure: du bist auch nicht dämlich, oder?

Ist logisch, dass die wirtschaften wollen und die Preise hochsetzen.

Aber viele Firmen suggerieren einem, dass sie die Preise bei hoher Nachfrage senken.

Da kann ich dir zig Beispiele aus Werbung und Presserklärungen nennen.

Selbst Amazon, der größte Online markt der Welt, setzt dieses Gerücht in die Welt.

Und dass du Pfosten das auch noch wortwörtlich nimmst und versuchst mit mir auf wirtschaftlicher Ebene dies zu erklären, ist einfach nur peinlich.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:33 Uhr von JediKnightDE
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns Kleiner O-Saft 1,80 EUR (!!!!!!)
30km weiter im nächsten McDoof kostet Er nur 1,10 EUR.

Grosse Cola (0,5l) kostet mehr als zwei kleine (0,25l)... O_o

Bei uns ist alles teuer was aber auch an der Nähe zur Grenze liegt. In der Schweiz kostet das Zeug nämlich noch mehr.
Noch dazu ist unser Mc einer der Top10 vom Umsatz her deutschlandweit. Man kann es sich also "erlauben" teurer zu sein. Leider.
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:42 Uhr von HBeene
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
BigMäc kostet jetzt schon 3,60 €: sind 7 DM! Kann mir gut vorstellen das der früher 3 Mark gekostet hat und da war er schon zu teuer!

Hat zufällig jemand den Preiserhöhung da verfolgt? Gibt doch sone BigMäc-Liste irgendwie...

Hab noch 3,06 € im Kopf...

Naja 2-3 Mal im Jahr kann man ja zu McDoof gehen, aber mehr auch nicht!

Aber es ist wieder jedes Unternehmen, mehr Gewinn und höhere Gehälter für die Manager!
Kommentar ansehen
25.01.2011 20:51 Uhr von a.berwanger
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Also sorry: der PReis den McDonalds von den Leuten hierzulande abzockt ist der Witz hoch 10. Da kann ich gleich ne anständige Pizza essen gehen inzwischen...

Das Zeugs ist JunkFood, FAKT! und normal müsste es hierzulande genau wie in den USA fürn Appel und nen Ei verkauft werden. In den USA bekommste den Dreck (weils eben Dreck ist) hinterhergeschmissen und nen paar Liter Cola Eimer hinterher...hier wollen die schon fürn paar McNuggets inzwischen 11-13 euros....das ist ein Witz.
Kommentar ansehen
25.01.2011 21:19 Uhr von grandmasterchef
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Was les ich da MCD hat keine Bruger auf Vorrat? Lol.. ich kriegn Cheeseburger sofort in die Hand gedrück. ^^

Abgesehn davon das mind die Hälfte die dort essen Teenager sind, die ziemlich normal körperl. aussehen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 21:25 Uhr von Montrey
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Selbst drann: Schuld wer bei McBesatzer sich vollstopft. Jedem das seine.
Kommentar ansehen
25.01.2011 21:33 Uhr von MoHardcore
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
also: ich weiß nicht das ist doch einfach traurig -.-
die verdinen sich im jahr dumm und dämlich, normalerweise müssten die bürger billiger werden und nicht teurer.
wenn ich mich an früher in der mark zeit erinnere haben wir mit 6 familienmitglieder knapp (grobgerechnet) 100 mark bezahlt und wir haben alle volle tabletts gehabt. wenn ich heute alleine mit meinem vatter nach mcblödscheiss gehe haben wir jeder beide einen halbvolles tablett und zusammen 40 € weniger in der geldbörse.
das ist einfach nur beschiss genau wie die ganze "SchnellMalSparen" scheiße da. die sollten mal lieber sofort ne werbung machen mit dem slogan "SchnellMalMehrAusgeben"
Kommentar ansehen
25.01.2011 21:38 Uhr von K.T.M.
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@a.berwanger: "wie in den USA fürn Appel und nen Ei verkauft "

Soviel billiger sind die auch nicht.
Letztes Jahr im April hab ich dort für nen Standard-Menu 6,81 $ (5,12€) bezahlt. Das einzige was wirklich spürbar billiger war, war das 50er Chicken McNuggets Angebot für 9,99$ (nur in Las Vegas).
Kommentar ansehen
25.01.2011 22:14 Uhr von UTJan
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
1,30€ statt 1,00€: McDonalds hat letztes Jahr die Preise für den fruit&yoghurt schon um 30Cent angehoben.
Seitdem steuer ich den Laden seltener an und bald garnicht mehr an.
Kommentar ansehen
25.01.2011 22:19 Uhr von heikovera
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
...dann wird Mr. Mc Donalds wohl früher oder später nur noch für sich alleine kochen müssen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:06 Uhr von ratmal
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
hmmm....warum die Bürger nicht zu Hause selber machen. ...dauert höchstens 15 min, ist simple und schmeckt um einiges besser als bei MacDoof.....ich weiß gar nicht, wann ich das letzte mal dort war.....locker schon 1 1/2 Jahre nicht mehr....
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:27 Uhr von perverserPerser
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@Mohardcore: check ich nicht. was ziehst du dir denn alles rein. für 40€ kriegt man 3x big tasty menü + 3x big mac menü. das ist ein bisschen viel für 2 personen mMn
Kommentar ansehen
25.01.2011 23:43 Uhr von Ang3rfi5t
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Erhöhung???? Bekloppt !!!! Als ob es bei Mäcces nicht schon teuer genug ist!

Also zu DM-Zeiten hab ich da keine 15DM für n Menü bezahlt

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?