25.01.11 18:20 Uhr
 1.081
 

Ein-Liter-Auto: VW XL1 in Katar vorgestellt

Auf der Motorshow in Doha im Wüstenstaat Katar ziehen sie jetzt das Tuch vom XL1, der als dritte Evolutionsstufe des Forschungsfahrzeugs den neuen König der Knauser gibt.

Als Spardiesel mit Plug-In-Hybrid kommt der Zweisitzer auf einen Verbrauch von 0,9 Litern und gilt bei den Ingenieuren damit als "effizientestes Auto der Welt".

Offiziell gibt es von VW noch immer kein grünes Licht für den Star unter den Sparern. Doch ist mit dem XL1 der Wunsch vom umweltfreundlichen Fahren schon wieder ein Stück näher an der Wirklichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Quest787
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Liter, Katar
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2011 18:29 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hat das irgendwelche machtstrategischen Gründe, weshalb man ein Auto, das mit nur ganz wenig Diesel verbraucht, ausgerechnet als erstes in einem Land präsentiert, dass der Rohölförderung seinen Reichtum zu verdanken hat?
Kommentar ansehen
25.01.2011 18:43 Uhr von de_waesche
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag mal ja. vw kriegt bestimmt unsummen dafür, dass die das teil nie auf den markt bringen. die technik bleibt natürlich auf wundersame weise in den emiraten verschollen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 18:45 Uhr von Pils28
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nennt mich altmodisch, aber von einem: Auto, dass angeblich 0,9l/100km verbraucht, verlange ich, dass es auf 1000km zumindest Ansatzweise 9l verbraucht. Aber, da hier bestimmt wieder mit der EU Norm getrickst wird. Das heißt, mit gelademem Akku, die merkwürdige theoretische Teststrecke abschleichen und es dann in Dieselverbrauch umrechnen.
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:42 Uhr von Air0r
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Pils28: Und wenn man dann doch auf 2.5L kommt, wäre es trotzdem gut...
Kommentar ansehen
25.01.2011 19:55 Uhr von Showtime85
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hier mal daten von bild.de: Für den Antrieb sorgen ein Zweizylinder-Diesel mit 48 PS und ein 27-PS-Elektromotor, die zusammen nur 0,9 Liter verbrauchen sollen (CO2: 24 g/100 km). Bis zu 35 km schafft der XL1 rein elektrisch. Aufladen lässt er sich an jeder Haushaltssteckdose.

Noch ist der XL1 ein Prototyp, doch schon 2012 soll das erste 1-Liter-Auto von VW auf den Markt kommen. Der Preis soll bei etwa 20 000 Euro liegen.

Sorry Umeltschutz und so in allen ehren aber für mich wäre das nichts...
Kommentar ansehen
25.01.2011 21:43 Uhr von aiio
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
48 PS: Mit 48 PS sowieso nicht! Wer will denn damit weiter als bis zur nächsten Tankstelle (Supermarkt scheidet auf Grund des Ladevolumens aus) fahren?

[ nachträglich editiert von aiio ]
Kommentar ansehen
26.01.2011 05:11 Uhr von MacGT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aiio: Um damit zur Arbeit oder in der Stadt zu fahren reicht das allemal. Ich bin kein Freund von Ökoautos, aber es gibt bestimmt genug Menschen deren Anforderungen dieses Auto genügen wird.
Kommentar ansehen
26.01.2011 12:24 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ein: Käfer in den 60ern nicht auch so um die 48 PS! Das reichte doch früher auch um von A nach B zu kommen.
Warum also heute nicht mehr?

Der Markt wird sich schon finden sobald der Spritpreis mal die 5 € Marke überstiegen hat. Da wird man sich auch mit 48 PS zufrieden geben!
Kommentar ansehen
26.01.2011 15:13 Uhr von Ottokar VI
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
internetdestroyer: Der normale Käfer in den 60ern hatte 35 PS, der etwas stärkere hatte 40 PS.
Das geht heute nicht mehr, weil Autos nicht mehr zum Transport von Menschen konzipiert werden. Heute sind Autos hauptsächlich der Lastträger für den ganzen Schnickschnack, der ja unheimlich notwendig ist. Zuhause heizen sie noch mit Nachtspeicheröfen, aber im Auto muß selbst der kleinste Sch... elektrisch gehen. Und wehe, der Scheibenwischer muß noch mit Hand angemacht werden. Oh mein Gott!!!! Das lass man schön den Regensendor erledigen.


Das ist so krank alles.
Kommentar ansehen
26.01.2011 15:31 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@OttokarVI: Stimmt, geb Dir 100% Recht. Autos haben soviele Sch... an Board! Ich glaube man würde die Hälfte an Gewicht einsparen, wenn man allein die Spielereien einsparen würde.

Man denke an elektr. Aussenspiegel, für was denn überhaupt? Ich stelle die genau ein einziges Mal ein, dann wars das für den Rest der Zeit indem ich das Auto besitze!

Regensensor ist auch so ein Beispiel. Entweder ich hab genug Sehkraft um zu sehen, daß es regnet und dementsprechend die Wischer einzuschalten oder ich bin zu blind dazu, dann brauch ich aber auch kein Auto.
Kommentar ansehen
26.01.2011 19:44 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geniale karre - auch ein sehr abgefahrenes Design! Also ich kauf das Teil!
Kommentar ansehen
14.02.2011 00:17 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hostmaster - ja,ja... aber Hauptsache wir labern: erst mal wieder alles kategorisch besserwisserisch herunter! Typisch deutsch. Und wieder möchte ich einfach nur auswandern!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltmeister: Deutschland liebt Kindersex,..
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?